Aufmacher

So nutzen Sie die Heft-CD optimal

01.06.2007
Als Abonnent des LinuxUser erhalten Sie zu jedem Heft eine CD mit Daten und Programmen, die die Artikel im Heft ergänzen. Zudem bringt die Heft-CD stets eine bootfähige Minidistribution mit. Die DVD-Edition des LinuxUser (im Abo und am Kiosk) enthält neben der CD auch eine 4,7-GByte-DVD mit handverlesener Software sowie acht Extraseiten mit Artikeln zur DVD.

Virtueller Rechner

Mit Xen liefern die Distributionen seit einiger Zeit eine leistungsfähige Virtualisierungslösung aus. Die Konfiguration gelingt aber nicht immer einfach. Einen eleganten Ausweg bietet die Distribution EisXen, die Sie auf der Heft-CD finden. Mit dieser setzen Sie mit nur wenigen Klicks ein lauffähiges System mit vorkonfigurierter Xen-Instanz auf. Wie Sie das System einsetzen, zeigt ein Artikel ab Seite 14. Mehr zu Xen lesen Sie im Schwerpunkt ab Seite 46.

Neue Tools fürs Web

Mit dem Thunderbird 2.0 liegt eine neue Version des beliebten Mailclients aus dem Mozilla-Projekt vor. Das Programm ist nun in der Lage, aus der Schlagwortsuche virtuelle Ordner zu erstellen. Benutzern von Google Mail oder .Mac bietet es einen direkten Zugriff auf die Nachrichten. Sie finden Thunderbird im Ordner LinuxUser/thunderbird/ auf der Heft-CD.

Ebenfalls nachgelegt haben die Entwickler von Opera: Mit der Version 9.20 (auf der Heft-CD im Verzeichnis LinuxUser/opera/) erleichtert das Programm mit "Speed Dial", einer Art Minigalerie, den Zugriff auf vielgenutzte Websites. Ein verbesserter Phishing-Schutz sowie die Möglichkeit für seitenspezifische Einstellungen erhöhen die Sicherheit beim Surfen im Netz. Sie finden die Software auf dem Datenträger unter LinuxUser/opera/.

Dank Speed Dial haben Sie alle häufig benutzen Websites nicht nur als Bookmark, sondern gleich als Minibild im Blick.

Virtuelle Maschinen

Passend zum Schwerpunkt finden Sie auf der Heft-CD einige Programme, die eine virtuelle Laufzeitumgebung oder sogar eine virtuelle Maschine zur Verfügung stellen. Bei den Tools handelt sich um Bochs (LinuxUser/bochs/), dem Emulator Qemu (LinuxUser/qemu/) sowie IEs4linux (LinuxUser/ies4linux/), eine virtuelle Umgebung speziell für die Browser-Versionen aus dem Hause Microsoft.

Jede Software hat selbstverständlich einen unterschiedlichen Einsatzzweck. Wie Sie die Programmen im einzelnen am besten auf Ihrem Rechner nutzen, erfahren Sie in den passenden Workshops im Schwerpunkt ab Seite 28. Gleich zu Beginn macht Sie ein Grundlagenartikel mit den wichtigsten Fakten zur Virtualisierung vertraut.

Videos bearbeiten auf semiprofessionellem Niveau

Vom einfach Urlaubsvideo bis hin zum aufwändigen Filmbeitrag in Eigenregie bewältigen Sie problemlos alle anfallenden Aufgaben beim Bearbeiten eines digitalen Videos mit der freien Software Jahshaka. Fügen Sie Effekte ein oder schneiden Sie aus mehreren Stücken einen kompletten Film zusammen.

Wie Sie am besten mit der komplexen Software umgehen, das verrät ein Artikel ab Seite 64 in dieser Ausgabe. Da das entsprechende Paket sowie die zusätzlichen Bibliotheken nur selten für eine Distribution bereit stehen, habe wir die passenden Archive für Sie auf die Heft-CD in Verzeichnis LinuxUser/jahshaka/ gepackt.

Mit Jahshaka erledigen Sie auch anspruchsvolle Aufgaben mit Ihren digitalen Videos.

Aus den News

In jeder Ausgabe berichten wir in den News über aktuelle Programme und Tools. Wann immer Sie bei einem Beitrag das Symbol ->CD sehen, lohnt sich ein Blick auf den Datenträger. Im Verzeichnis LinuxUser/news/ liegen dann die passenden Archive zu der Meldung. Auf dieser CD finden Sie unter anderem:

Fuse 0.8.0: ZX-Spectrum-Emulator mit umfangreicher Anleitung, der sogar Original-ROM-Images abspielt

Gadminhttpd 0.0.4: Komfortables Frontend zum Konfigurieren des Webservers Apache

MyServer 0.8.6: Kompakter Webserver mit vielen Funktionen und Unterstützung für alle wichtigen Protokolle

Peazip 1.6: Packprogramm mit Support für zahlreiche Formate

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare