Aus für Google Wave

Web-Produkt fand keine Resonanz

Web-Produkt fand keine Resonanz

Ulrich Bantle
05.08.2010
Google hat das Ende für das im vergangenen Jahr bei der Hausmesse Google I/O vorgestellte Wave, eine Webschnittstelle für Echtzeitkommunikation und Zusammenarbeit, verkündet.

Wave sollte laut einem Blogeintrag von Urs Hölzle, Senior Vice President, Operations und Google Fellow, richtungsweisend für die Nutzung eines Webbrowsers werden. Echtzeit lautete die Devise von Google Wave, egal ob bei der Kommunikation via Chat oder beim Austausch von Fotos oder Dateien.

Der Browser als multifunktionales Kommunkationsmittel in Verbindung mit den vorhandenen Tools von Google hat allerdings laut Hölzle weitaus weniger Nutzer angelockt als erwartet. Wave als Standalone-Projekt werde deshalb nicht mehr weiterentwickelt, die vorhandene Seite nur noch bis Ende des Jahres gepflegt. Was an Technologie vorhanden sei, werde in andere Google-Projekte einfließen, so der Google-Manager. Die zentralen Code-Bestandteile wie Live-Typing und Drag-and-Drop von Dateien seien Open Source.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 9 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...