"Verrückt, aber einstellbar": Linus mag KDE

"Verrückt, aber einstellbar": Linus mag KDE

Torvalds wieder bei KDE

Markus Feilner
05.11.2012
Einem Post bei Google Plus zufolge hat Linus Torvalds nach seinen Beschwerden über Gnome und dem Ausweichen auf XFCE jetzt wieder KDE auf seinem Desktop am Laufen, und er scheint einigermaßen zufrieden.

Jovial berichtet der Linux-Begründer, dass er KDE zwar etwas befremdlich finde, und so seine Schwierigkeiten mit den Defaulteinstellungen des Desktops habe, aber immerhin ließe sich tatsächlich alles einstellen. Einerseits nerven ihn beispielsweise Plasmoiden, die bei Mouse-Over automatisch den Kontrollbalken mit dem Einstellungsmenü erscheinen lassen, ("This annoys the hell out of me"), aber das seltsame, ablenkende Verhalten könne man ja abstellen.

Er verwende selbst wieder Wabernde Fenster, und nachdem er ein wenig mit den Widget Controls gespielt habe, sehe sein Desktop aus, als hätte sich ein betrunkener Halbstarker ("fratboy", 4.) daran ausgelassen. Trotz allem verstehe er die Gnome-Anhänger, die KDE vorwerfen, in Sachen Konfigurierbarkeit zu weit zu gehen. Manche der Einstellungen sind einfach verrückt, meint Torvalds.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...