Ubuntus Init-System

Upstart 1.4 kennt Set-UID und Set-GID

Upstart 1.4 kennt Set-UID und Set-GID

Mathias Huber
13.12.2011
Upstart, Ubuntus Init-System, ist in Version 1.4 mit neuen Features erhältlich.

Das hat der Kernentwickler James Hunt im Blog des Softwareprojekts bekanntgegeben. Standardausgabe und Standardfehler eines Jobs lassen sich nun auf der Konsole ausgeben oder in ein Protokollverzeichnis umleiten. das gilt allerdings nur System-Jobs. Neu sind die Angaben "setuid" und "setgid", die einen System-Job mit den Berechtigungen des angegebenen Benutzers oder der angegebenen Gruppe ausführen.

Weitere Informationen, den GPLv2-Quellcode sowie Ubuntu-Pakete gibt es auf der Launchpad-Seite von Upstart.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...