Ubuntu setzt auf GRUB 2

Ubuntu setzt auf GRUB 2

Booting Stage 2...

Kristian Kißling
09.06.2009 Nachdem der Kampf zwischen GRUB und Lilo weitgehend entschieden ist, sitzt nun bereits der Nachfolger des etablierten Bootloaders GRUB auf der Wartebank. Das Ubuntu-Projekt will GRUB 2 für Ubuntu 9.10 aufs Spielfeld schicken.

Wie Ubuntu-Entwickler Colin Watson auf der Entwickler-Mailingliste ankündigte, heißt Ubuntus neuer Bootloader GRUB 2. Die von Grund auf neu geschriebene GRUB-Variante soll von nun an bei Neuinstallationen von Ubuntu zum Einsatz kommen. Die Entscheidung trafen die Ubuntu-Macher auf dem Entwickler-Treffen für Karmic Koala.

Bereits bestehende Installationen mit GRUB will das Projekt aber tunlichst in Ruhe lassen: Es sei bestehende Politik, nicht einmal den existierenden alten Bootloader auf neue Versionen zu hieven. Denn schlägt die Installation des Bootloaders fehl, bedeutet das für manche unerfahrenen Anwender, ihr System neu zu installieren. Für die Einführung von GRUB 2 erhofft sich das Projekt möglichst wenig böse Überraschungen.

Es gibt auch einige Gründe, die für ein Upgrade des recht stabilen alten Bootloaders sprechen. Zum einen will man Design-Fehler ausbügeln, die sich aus Gründen der Rückwärtskompatibilität noch immer im alten GRUB befinden, etwa die unlogische Adressierung von Festplatten. Zum anderen bringt GRUB 2 einige Features mit, die GRUB nicht bietet. Dazu gehören die grafische Oberfläche, der Skripting-Support, die Internationalisierung, der Wegfall von Stage 1.5, die plattformübergreifende Architektur sowie das dynamische Laden zusätzlicher Module zur Laufzeit.

Wer abenteuerlich gestimmt ist, kann den Bootloader auch jetzt bereits nachinstallieren, das Wiki unter https://wiki.ubuntu.com/KernelTeam/Grub2Testing verrät mehr zu diesem Thema. Treten beim Einsatz des neuen Bootloaders Fehler auf oder fehlen Features, über die der alte Bootloader verfügt, bittet Watson um Bug-Reports unter https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/grub2.

Ähnliche Artikel

  • Systemstart
    Wie funktioniert eigentlich der Systemstart? Wir erklären, woher Ihr Computer weiß, welches Betriebssystem er starten soll, und wie sich die gängigen Bootloader von Linux und Windows unterscheiden.
  • Ubuntu nutzt Grub 2 für Secure Boot
    Nach längerem Hin und Her hat das Ubuntu-Projekt mit seinen Hardware-Partnern und der Free Software Foundation eine Lösung in der Secure-Boot-Frage gefunden: Künftig werde man auf Grub 2 setzen.
  • Neue Version der Super Grub Disk
    Super Grub Disk (SGD), eine Live-Disk zur Behebung von Bootproblemen, ist in Version 0.9795 erhältlich. Das neue Release unterstützt nun auch Ext4-Partitionen.
  • Die ersten Sekunden eines Linux-Computers
    Bis der Linux-Desktop auf dem Monitor erscheint, haben sich im Hintergrund bereits mehrere Programme gegenseitig angestoßen. Fällt dabei nur einem davon der Stab aus der Hand, bleibt die gesamte Staffel stehen. Dann ist es gut, zu wissen, welche Läufer in welcher Reihenfolge an der Start gegangen sind.
  • Ubuntu und Knoppix
    Ubuntu und Knoppix basieren auf der Linux-Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen erleichtern.

Kommentare
Bei mir funkioniert's
K. R., Mittwoch, 10. Juni 2009 20:29:36
Ein/Ausklappen

Hatte gerade eben die Ehre, mein Mainboard (Gigabyte mit AMD 790GX Chipsatz) als PASSED zu melden.

War recht problemlos, zumal man vorher durch den Chainload den Grub2 erstmal gefahrlos testen kann.


Bewertung: 289 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Grub2 ist Mist!
Tobias Schäfer (unangemeldet), Dienstag, 05. Januar 2010 10:59:43
Ein/Ausklappen

Meiner Meinung nach ist Grub2 ein katastrophaler Fehlgriff für alle Linux-Distributionen. Seit dem Grub2 im Spiel ist, gibt es nur noch Probleme... "no such device" werden wohl tausende schon nach einer Installation auf ihrem Bildschirm nach dem Startversuch gelesen haben...

Das System wurde damit verschlimmbessert, und zwar übelst!

ICH RATE DRINGEND ALLEN DAVON AB,
Distributionen zu verwenden, die noch das unausgereifte Grub2 verwenden. Alternativen gibt es ja noch.

Fakt ist, das Lilo dank Grub2 nun bei mir erstmalig den Vortritt hat.


Bewertung: 300 Punkte bei 79 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Grub2
PeterG (unangemeldet), Mittwoch, 10. Juni 2009 08:16:01
Ein/Ausklappen

Hallo,

siehe http://kanotix.com , dort wird grub2 schon einige Wochen erfolgreich eingesetzt.
Man muß sich allerdings in den Chat begeben und bekommt dort vom Entwickler Kano den link zu den Test-isos.
Ich habe kürzlich das Excalibur-iso neu installiert mit grub2 und ext4! Die Installation von einem USB-Stick dauerte keine 5min und der normale Bootvorgang bis zur graphischen Oberfläche ist in ca. 35sek erledigt!

Schöne Grüße aus Berlin


Bewertung: 286 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...