Tails 1.2.1 veröffentlicht

Tails 1.2.1 veröffentlicht

Frische Zwiebeln

Tim Schürmann
04.12.2014 Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.

Tails 1.2.1 nutzt den Linux-Kernel 3.16.7-1 und verwendet den Tor-Browser 4.0.2. Letztgenannter basiert auf Firefox 31.3.0esr. I2P kletter auf Version 0.9.17-1~deb7u+1. Das eingestellte Truecrypt untesrtützen auch die Tails-Macher nicht mehr. Als Alternative empfehlen sie cryptsetup.

Des Weiteren haben die Macher die GnuPG-Konfiguration enger an die „Best Practices“ angelehnt. Wer GnuPG-Keyrings und das Configuration Persistence Feature nutzt, muss beim Upgrade eines installierten Tails-Systems ein paar zusätzliche Handgriffe erledigen.

Alle weiteren Fehlerkorrekturen listen die Release-Notes auf. Tails ist ein Live-System, das eine Internetverbindung standardmäßig über das Tor-Netzwerk aufbaut und so ein anonymes Surfen im Internet ermöglichen will. Weitere Informationen zu Tails liefert der Artikel "Schutzschicht" aus dem LinuxUser 09/2013.

Ähnliche Artikel

  • Tails 2.0 veröffentlicht
    Das Live-System Tails verspricht anonymes und sicheres Surfen im Internet. Nach einer längeren Testphase ist jetzt endlich die Version 2.0 erschienen, die Gnome 3.14 und Debian 8 nutzt. Auf Anwender warten aber noch weitere Änderungen.
  • Tails 1.7 veröffentlicht
    Das Live-System Tails ermöglicht das sichere und anonyme Surfen im Internet. Die Entwickler haben jetzt eine neue Version veröffentlicht, die nehmen zahlreichen Fehlerkorrekturen auch zwei kleine Neuerungen bereithält. Anwender sollte wie immer schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Distribution für anonymes Surfen aktualisiert Software
    Die neue Version der Distribution zum anonymen und sicheren Surfen im Internet behebt einige Fehler und liefert zwei Programme in aktualisierten Versionen aus. Die Macher der Distribution raten daher Anwendern, möglichst schnell auf Tails 2.5 umzusteigen.
  • Live-System Tails bietet Tool für anonymes File-Sharing
    Die Distribution Tails richtet sich an alle, die anonym im Internet surfen möchten. Die jetzt freigegebene Version 2.10 bringt ein neues File-Sharing-Programm mit, aktualisiert die enthaltene Software und wartet mit ein paar kleineren Änderungen auf.
  • Tails 1.4 veröffentlicht
    Die Macher des The Amnesic Incognito Live System (kurz Tails) haben eine neue Version ihrer Distribution zum anonymen Surfen veröffentlicht. Neben gestopften Sicherheitslücken kommt jetzt der Tor Browser 4.5 zum Einsatz.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...