Erste Preview

Siduction 2011.1-rc erschienen

Siduction 2011.1-rc erschienen

Ferdinand Thommes
23.12.2011 Fast 6 Monate nach dem Entschluss, aptosid zu forken, haben die Entwickler eine erste Preview ins Netz gestellt. Eine finale Version soll noch bis Jahresende folgen.

Das Hauptaugenmerk der Entwickler liegt auf dem Community-Gedanken. Von dort sollen neue Anregungen, Impulse und vor allem auch Entwickler und Helfer für das neue Projekt kommen. siduction basiert, wie seine Vorgänger, auf dem Unstable-Zweig von Debian. Die Macher von siduction wollen aber eher noch einen Schritt weiter gehen. siduction will neue Software und frische Entwicklungen früh integrieren, solange das System in ihren Augen noch auf produktiven Machinen einsetzbar bleibt.

Die jetztige Preview wird in den 3 Geschmacksrichtungen KDE SC, XFCE und LXDE jeweils für 32- und 64-bit ausgeliefert. KDE SC 4.7.2 und XFCE 4.8 werden von Kernel 3.1-5 und Xserver 1.11.2.902-1 unterstützt. Die ISOs sind Isohybid-Live-Images, die aber bei Gefallen auch per Webinstaller auf die Platte gebannt werden können

Images können auf der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden, eine Release Note gibts in den News.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...