Shuttleworth stellt den Schnellstartdesktop Ubuntu Light und die zugehörige GUI Unity vor

Shuttleworth stellt den Schnellstartdesktop Ubuntu Light und die zugehörige GUI Unity vor

Ubuntu Light

Marcel Hilzinger
10.05.2010
Mark Shuttleworth hat heute bei seiner Keynote auf dem Ubuntu Developer Summit in Brüssel das neue Schnellstart-Ubuntu "Ubuntu Light" und den zugehörigen Desktop Unity vorgestellt.

Shuttleworth hat heute die Ubuntu-Entwicklerkonferenz UDS in Brüssel eröffnet. In seiner Keynote stellte er eine neue Ubuntu-Version Ubuntu Light vor, die in sieben Sekunden starten und sich auf Internetanwendungen und Mail konzentrieren soll. Das Schnellstart-Ubuntu basiert auf der Netbook-Version von Lucid Lynx, bringt aber dank Unity ein neues Menü und ein neues Panel mit.

Teil um Teil fügt sich so das Puzzle der zahlreichen Design-Änderungen von Ubuntu zusammen. Für Version 10.10 will Canonical vor allem die Netbook-Variante stark überarbeiten, größere Änderungen auf dem Desktop sollen erst mit der nächsten LTS-Version 12.04 zu sehen sein.

So soll die Netbook-Variante von Ubuntu 10.10 aussehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...