RIP 13.6

Rettungsdistribution mit frischem Kernel

Rettungsdistribution mit frischem Kernel

Mathias Huber
11.01.2012
Die Backup- und Rettungsdistribution Recovery Is Possible (RIP) ist in Version 13.6 mit aktualisierter Software erhältlich.

Die neue Release verwendet in der 32-Bit-Variante den brandneuen Kernel 3.2.0. Daneben erfuhren wichtige Tools ebenfalls Aktualisierungen, etwa Ntfs-3g auf Version 2011.10.9AR.1, Gparted auf 0.11.0, Partclone auf 0.2.43 sowie das File-Carving-Tool Extcarve auf 1.3. Außerdem enthält die Live-CD den Firefox-Browser in Ausgabe 9.0.1. Weitere Details verrät das Changelog.

Version 13.6 steht auf der RIP-Homepage in Varianten mit und ohne X sowie zum Booten von CD, USB-Medium oder über das Netzwerk zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...