RHEL 5.7 mit OpenSCAP

RHEL 5.7 mit OpenSCAP

Red Hat aktualisiert Enterprise Linux

Ulrich Bantle
22.07.2011
Mit einem Schwung Treibern für die neuen Prozessoren von Intel, AMD und IBM System und Verbesserungen im Bereich Virtualisierung lässt Red Hat seiner 5er-Serie ein Update angedeihen.

Der Ankündigung im Red-Hat-Blog zufolge haben die Entwickler auch einige Funktionen aus der aktuellen Release RHEL 6 in die Vorgängerversion einfließen lassen. Dazu zählt der Subscription Manager, der die installierten Instanzen verwalten hilft und auch bei der Konfiguration von passenden Updates für die jeweilige RHEL-Version assistiert.

Mit OpenSCAP führt die Linux-Firma zudem Support für das Security Content Automation Protocol ein, das als standardisiertes Verfahren für Fehlermeldungen und Sicherheitslücken die Sicherheit des Systems erhöhen soll. Kunden finden das Update über die üblichen Wege im Red Hat Network oder auch den Subscription Manager. Gemäß dem Lebenszyklus von Red Hat für seine Enterprise Linuxe ist RHEL 5 noch bis Ende des Jahres 2011 in der so genannten "Production 1"-Phase mit Fixes und Updates in vollem Umfang.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...