RHEL 5.7 mit OpenSCAP

RHEL 5.7 mit OpenSCAP

Red Hat aktualisiert Enterprise Linux

Ulrich Bantle
22.07.2011
Mit einem Schwung Treibern für die neuen Prozessoren von Intel, AMD und IBM System und Verbesserungen im Bereich Virtualisierung lässt Red Hat seiner 5er-Serie ein Update angedeihen.

Der Ankündigung im Red-Hat-Blog zufolge haben die Entwickler auch einige Funktionen aus der aktuellen Release RHEL 6 in die Vorgängerversion einfließen lassen. Dazu zählt der Subscription Manager, der die installierten Instanzen verwalten hilft und auch bei der Konfiguration von passenden Updates für die jeweilige RHEL-Version assistiert.

Mit OpenSCAP führt die Linux-Firma zudem Support für das Security Content Automation Protocol ein, das als standardisiertes Verfahren für Fehlermeldungen und Sicherheitslücken die Sicherheit des Systems erhöhen soll. Kunden finden das Update über die üblichen Wege im Red Hat Network oder auch den Subscription Manager. Gemäß dem Lebenszyklus von Red Hat für seine Enterprise Linuxe ist RHEL 5 noch bis Ende des Jahres 2011 in der so genannten "Production 1"-Phase mit Fixes und Updates in vollem Umfang.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 1 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...