PulseAudio 0.9.15 mit Bluetooth-Support

PulseAudio 0.9.15 mit Bluetooth-Support

Sound Server entwickelt sich

Kristian Kißling
15.04.2009 In die neue Version 0.9.15 des Sound Servers PulseAudio flossen zahlreiche Neuerungen ein. Die Entwickler arbeiten fieberhaft daran, den Server nahtlos in Linux zu integrieren.

Rund 1,7 Millionen Dollar ist das Projekt laut Ohloh wert, 26 Entwickler tragen Code bei und doch muss sich PulseAudio seinen guten Ruf noch erarbeiten. Vor allem die verfrühte Integration in OpenSuse 11, Ubuntu 8.04 und Fedora 8 brachte der Software negative Schlagzeilen. Dabei hat PulseAudio unter anderem den Vorteil, dass man die Lautstärke von Anwendungen individuell regeln kann.

Die Entwickler werkeln daher fieberhaft an einer besseren Integration des Sound Servers und haben die aktuelle Version 0.9.15 um neue Features bereichert und Fehler entfernt. Zeitgleich erscheint auch eine neue Version der PulsAudio Volume Control (Pavucontrol 0.9.8), einer grafischen Oberfläche zum Regeln der Audio-Einstellungen.

Die neue Version erkennt Bluetooth-Geräte besser (etwa Headsets). Allerdings funktioniere der Support noch nicht out-of-the-box, da der Kernel noch nachziehen müsse. PulseAudio unterstützt zudem neuerdings Flat Volumes, die sich das Projekt von Vista abgeschaut hat. Der Server passt die Lautstärkeregler der Geräte dynamisch an die lauteste Anwendung an. Allerdings funktioniert diese Regel nur für Geräte, von denen die Software den Multiplikationsfaktor des Lautstärkereglers der Hardware kennt.

Die Aufnahme- und Ausgabemodi für Geräte ("Analog Stereo", "Digital S/PDIF Stereo" usw.) lassen sich nun on-the-fly ändern, ohne dass der Anwender den Server neu starten oder konfigurieren muss. Später soll es auch möglich werden, schnell zwischen verschiedenen Eingabe- und Ausgabegeräten zu wechseln.

Nicht zuletzt unterstützt PulseAudio nun 24-Bit-Samples, ohne diese erst in 32-Bit zu konvertieren. Zudem gibt es nun einen nativen Support für die für iTunes entwickelten Airport-Express-Geräte. Dadurch kann man dank PulseAudio die Sound-Ausgabe an Lautsprecher weiterleiten, die an Airport-Express-Geräten hängen - offenbar auch Digital S/PDIF Stereo.

Weitere Informationen bieten das Changelog die Ankündigung sowie dieser Blogeintrag, der einige der Neuerungen erklärt. Auf der Webseite des Projekts stehen der Quellcode von PulseAudio 0.9.15 [Tar.gz] und von Pavucontrol 0.9.8 [Tar.gz] zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

  • PulseAudio 7.0 veröffentlicht
    Die Entwickler des unter vielen Distributionen genutzten Sound-Servers PulseAudio haben die neue Version 7.0 freigegeben. Neu mit dabei sind unter anderem drei libsoxr basierte Resampler.
  • Umleitung
    Mithilfe von PulseAudio-DLNA leiten Sie den Sound Ihres Rechners über das Netzwerk auf die Stereoanlage oder den Fernseher. Die aktuelle Version des Programms unterstützt sogar Googles Chromecast-Dongle.
  • PulseAudio 5.0 erschienen
    Der beliebte Sound-Server macht einen recht großen Sprung in der Versionsnummer, bringt aber nur kleinere Änderungen mit. Die größten Neuerungen sind die Unterstützung von BlueZ 5 und das Log von Systemd.
  • Neue Version von PulseAudio unterstützt weitere Geräte und verbessert Bluetooth
    In vielen Distributionen koordiniert im Hintergrund die Software PulseAudio die Audio-Wiedergabe. Jetzt haben die Entwickler die Version 11.0 veröffentlicht. Diese unterstützt neuere AirPlay-Hardware und bietet einige Verbesserungen im Umgang mit Bluetooth-Geräten.
  • Neue Version erlaubt Sample-Raten bis zu 384 kHz
    Die Entwickler des Audio-Servers PulseAudio haben eine neue Version veröffentlicht. Sie unterstützt erstmals Sample-Raten von bis zu 384 kHz. Darüber hinaus gab es viele kleine weitere Neuerungen.

Kommentare
bluetooth
Erik (unangemeldet), Samstag, 18. April 2009 07:14:05
Ein/Ausklappen

Weiss jemand zufälligerweise, wie genau man da bluetooth einrichtet? Gibt es schon how-tos? Automatisch will er definitiv nicht!


Bewertung: 257 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Gibt es Updates für Distributionen?
Eilert Eilig, Mittwoch, 15. April 2009 14:49:00
Ein/Ausklappen

Im Artikel wird darauf hingewiesen, dass PulseAudio in einige Linux-Distributionen zu früh eingepflegt wurde. Deshalb würde mich nun interessieren, ob es für die genannten Distributionen nun Updates auf die neue PulseAudio Version geben wird, ob man es aus den Sourcen selbst integrieren muss, wenn man die neue Version benutzen möchte oder ob man auf eine neue Version der Distribution warten soll.




Bewertung: 273 Punkte bei 79 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Gibt es Updates für Distributionen?
Kristian (unangemeldet), Mittwoch, 15. April 2009 15:57:39
Ein/Ausklappen

Schwer zu sagen. Ich würde erstmal abwarten, ob die Distributionen ihre Pakete aktualisieren. Eventuell gibt es ja bald auch private Repositories, die neue PA-Versionen anbieten. Eigentlich sollte die Webseite solche Details verraten, aber in der "Binaries"-Sektion gibts bisher nur ein Windows-Archiv.


Bewertung: 251 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Gibt es Updates für Distributionen?
Eilert Eilig, Mittwoch, 15. April 2009 23:06:00
Ein/Ausklappen

Für OpenSuse hab ich schon mal etwas gefunden: http://de.opensuse.org/PulseAudio

Und im BuildService findet man immerhin schon die Version 0.9.14
http://software.opensuse.org/search?q=pulseaudio

Warum recherchieren Journalisten heutzutage eigentlich nicht mehr, bevor sie einen Artikel verfassen?


Bewertung: 304 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Gibt es Updates für Distributionen?
Kristian Kißling, Donnerstag, 16. April 2009 07:33:22
Ein/Ausklappen

Weil es im Artikel um die Neuerungen der Version 0.9.15 geht und nicht darum, wo es Pakete für OpenSuse oder Ubuntu gibt. Das Ganze nennt sich News. Wenn Du einen Hands-on-Artikel willst, suchst Du schlicht an der falschen Stelle, die gibts in den Heften.


Bewertung: 265 Punkte bei 68 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Gibt es Updates für Distributionen?
tobias nickel, Donnerstag, 16. April 2009 19:35:25
Ein/Ausklappen

und desshalb gehört diese seite seit kurzem denen, die ich regelmäßig besuche. mit hat der Artikel sehr geholfen, ich wusste nie was das Pulse in den Audioeinstellungen ist, jetzt hab ich alles darauf umgestellt und bin voll begeistert, damit ist das kinder leicht, und mir gefällt das ich ein Programm nicht neustarten muss um den Sound vom Notebook auf meine Anlage umzuschalten.


Bewertung: 299 Punkte bei 68 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...