Secure Shell mit Sandboxing

OpenSSH 5.9 ist fertig

OpenSSH 5.9 ist fertig

Ulrich Bantle
06.09.2011
Die freie SSH-Implementierung OpenSSH bietet in Version 5.9 verschiedene Sandbox-Techniken für mehr Sicherheit an.

Mit Systrace, Seatbelt und Rlimit sind drei Sandboxes an Bord, die bei der Konfiguration ausgewählt werden können. Außerdem gibt es ein Sandbox-Verfahren für privilegierte Child-Prozesse. Letzterer ist experimentell, soll aber als "UsePrivilegeSeparation=sandbox"-Modus zur Standardeinstellung in OpenSSH werden.

Den Download für die verschiedenen Systeme gibt es beim Projekt. Die Ankündigung nennt die Details zu Änderungen und Neuerungen und Fehlerbereinigungen. Auch in der portablen Version von OpenSSH haben die Entwickler Fehler beseitigt. Mit der portablen Version 5.9 sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Mirror-Server bestückt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...