Neues Spielzeug

Neues Spielzeug

Tim Schürmann
13.03.2008

In den vergangenen Tagen waren die Entwickler von Open-Sourcen Spielen wieder äußerst fleißig - höchste Zeit für eine kleine Rundschau.

Warsow 0.4.2

Warsow ist ein schneller Ego-Shooter für Mehrspieler im ausgefallenen Comic-Look. Das Ballerspiel lehnt sich spielerisch an die Unreal-Tournament-Reihe an, setzt den Schwerpunkt jedoch auf spezielle Trick-Sprünge (so genannte Trix) und besondere Bewegungsabläufe. Auf dem Bildschirm zeigt eine modifizierte Quake-II-Grafikengine eindrucksvoll, was die alte Dame auch heute noch zu leisten im Stande ist. Neben verschiedenen Fehlerkorrekturen wartet Warsow 0.4.2 mit einem verbesserten WarsowTV auf, das jetzt auch Demos wiedergeben kann. Für Neugierige steht ein ausführlicher Bericht aus dem LinuxUser online.

Alles so schön bunt hier: Warsow ist ein Ballerspiel im Comicstil.
Quelle: Warsow.net

Battle for Wesnoth 1.4

Das rundenbasierte Strategiespiel Battle for Wesnoth vermischt taktisches Vorgehen mit Rollenspiel-Elementen und dürfte somit alle "Heroes of Might and Magic"-Fans begeistern. In einer hübsch gezeichneten Fantasy-Welt schiebt der Spieler seine Armeen ähnlich wie bei einem Brettspiel auf hexagonalen Feldern herum. Die eigenen Einheiten besitzen unterschiedliche Kampftechniken, die nicht nur vom Gegner, sondern auch vom Standort im Gelände abhängen. Die im Kampf gewonnenen Erfahrungen dürfen die Truppen in die nächste Kampagne mitnehmen. Von diesen bringt die aktuelle Version 1.4 gleich sieben neue mit. Dazu kommt eine umgestaltete Benutzeroberfläche, neue Musikuntermalung und eine Politur der Spielegrafiken. Wer neue Kampagnen erstellen möchte, wird sich über den erweiterten Karteneditor freuen. Einen Einstieg und zahlreiche Tipps liefert ein etwas älterer LinuxUser-Artikel.

Ein Klassiker unter Linux: Battle of Wesnoth.
Quelle: Wesnoth.org

Planeshift 0.4.00

Wer lieber zusammen mit Freunden ungemütliche Monster verkloppt, sollte einen Blick auf Planeshift werfen. Das Online-Rollenspiel steigt in die Fußstapfen des beliebten World of Warcraft. Genau wie im großen Vorbild gilt es mit seinem Avatar Aufgaben zu meistern, sowie dessen Fähigkeiten (Skills) und Fertigkeiten ständig zu verbessern. Großen Erfolg erzielt man dabei nur in einem Team (den so genannten Gilden). Die neue Version bietet neben beseitigten Fehlern viele Detailverbesserungen, wie beispielsweise die "Public Books", Bücher, an denen mehrere Autoren gleichzeitig schreiben dürfen. Gegenstände lassen sich ab sofort punktgenau ablegen. Zudem darf man zwei neue Höhlensysteme erkunden und den fürchterlichen Velnishi besiegen. Die dauerhafte Nutzung von Planeshift ist im Gegensatz zu vielen seiner Genre-Kollegen kostenlos. Als Unterbau dient die Crystal-Space-3D-Engine.

Gemütlich mit Freunden Monster verkloppen in Planeshift, das auf der Crystal-Space Engine basiert.
Quelle: Planeshift.it

D2X-XL (Descent 2)

In einer fernen Zukunft steht die Post Terran Minerals Corporation (PTMC) vor einem unangenehmen Problem: Ihre wertvollen Schürfroboter sollten eigentlich Rohstoffe in den Bergwerken auf den Planeten unseres Sonnensystems abbauen. Dummerweise wurden die Blechkolosse von einem mysteriösen Virus infiziert und in aufsessige Monster verwandelt. Als Spieler in Descent II kann man dieses Verhalten selbstverständlich nicht länger dulden. An Bord eines kleinen Raumgleiters begibt man sich in die Tiefen der Schachtanlagen, um dort den Hauptreaktor aufzuspüren und ihn samt der umgebenden Mine in die Luft zu jagen. Auch wenn das Actionspiel Descent II mittlerweile 13 Jahre auf dem Buckel hat, besitzt es immer noch viele Fans. Nachdem der Hersteller Parallax Software (später Outrage Entertainment) den Quellcode freigegeben hatte, entwickelte die Gemeinde gleich mehrere Linux-Portierungen. Eine davon ist D2X-XL, das nun in Version 1.12.52 vorliegt und hauptsächlich kleinere Fehler behebt. Descent gehörte zu den ersten Spielen, die dem Spieler eine freie Bewegung in einem 3D-Labyrinth gestatteten und ist berühmt-berüchtigt für seine komplexe Steuerung. Um in Nostalgie zu schwelgen, benötigt man neben D2X-XL allerdings noch die Datendateien einer Descent-II-Vollversion.

Schwerelos gegen irre Roboter kämpfen. An die Steuerung von D2X-XL müssen sich Spieler erst gewöhnen.
Quelle: sf.net/projects/d2x-xl

Platinum Arts Sandbox Beta 2.1

Den Abschluss des Update-Reigens bildet eine Mischung aus Spiel und Baugrube: Mit der Platinum Arts Sandbox können Kinder und jung gebliebene Erwachsene schnell und einfach eigene 3D-Welten erschaffen - und das sogar gleichzeitig mit anderen Spielern. Dazu ist keinerlei Programmiererfahrung nötig: Man klickt sich einfach Bäume, Häuser und ganze Landschaften bequem mit der Maus zusammen. Erst vor kurzem führte die Version 2 den "Cart Mode" ein, mit dessen Hilfe die Spieler ihre eigene Rennstrecke entwerfen, um dort mit selbst gestalteten Fahrgeräten ihre Runden zu drehen. Die jetzt erschienene Version 2.1 bietet kleinere Verbesserungen am Partikel-System, viele neue Texturen, ein neues Dorf, ein frisches Fischmodell und eine verbesserte Physik. Die Platinum Arts Sandbox verwendet die Cube-2-Engine, welche gegenüber ihrer Konkurrenz einige Beschränkungen aufweist. Beispielsweise bleiben aufgrund ihrer Arbeitsweise die erzeugten Welten recht kantig und würfelartig.

Platinium Arts Sandbox dient als 3D-Spielwiese für Kinder und Erwachsene.
Quelle: kids.platinumarts.net

Ähnliche Artikel

  • Ultimate Edition 2.7
    Ultimate Edition ist ein Fanprojekt von Ubuntu-Anwendern, das sich besonders auf den Spielebereich konzentriert. Nun gibt es eine neue Version der Distribution, die zudem verschiedene Desktops anbietet.
  • Das Spiel zum Wochenende: Warsow
    Letzten Montag sprang die Versionsnummer des Actionspiels Warsow auf die 1.0. Von ihr sollte man sich jedoch nicht blenden lassen: Zum einen gab es nur Detailverbesserungen, zum anderen ist der 3D-Mehrspieler-Shooter schon seit Jahren eine feste Größe in der E-Sport-Szene – und das zurecht.
  • Das neue Warsow 0.5 sucht nach Demospielern
    Der auf eSport-Duelle ausgelegte First Person Shooter Warsow steht kurz vor der Veröffentlichung der Version 0.5. Um den Download anzukurbeln sucht das Warsow-Team schon jetzt nach Spielszenen für einen Werbetrailer.
  • Mehr Tiefe, hübschere Grafik: Battle for Wesnoth 1.6
    Kobold Speerträger sind nur noch "tumb", "schwächlich" oder "langsam", in Wesnoth gibts nun Jahreszeiten und "Wandelnde Leichen" kosten mehr: Das neue "Battle for Wesnoth" ist da.
  • Neue Spiele-ISOs von Linux-Gamers.net
    Das Projekt Linux-Gamers.net teilt sich nicht nur mit Holarse.de einen gemeinsamen Stand auf dem Linuxtag, es gibt auch neue Spielsammlungen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...