Rettungsanker

Neuer Ubuntu Rescue Remix

Neuer Ubuntu Rescue Remix

Mathias Huber
14.10.2011
In die Vielfalt der jüngst aktualisierten Ubuntu-Varianten reiht sich auch das Rettungssystem Ubuntu Rescue Remix 11.10 ein.

Das nur 245 MByte große Live-Image enthält Software für Datenrettung und Forensik wie beispielsweise GNU Ddrescue, Photorec, Sleuthkit und ClamAV. Da das System ohne grafische Oberfläche auskommt, eignet es sich auch für Rechner mit geringen Ressourcen.

Wer gerne mit Desktopumgebung und GUI-Programmen arbeitet, kann die Softwareausstattung auch als Ubuntu-Metapaket "ubuntu-rescue-remix-tools" installieren. Dazu muss er aber das PPA-Archiv des Entwicklers in /etc/apt/sources.list einfügen:

deb http://ppa.launchpad.net/arzajac/ppa/ubuntu oneiric main

Weitere Informationen, das Image für CD und USB-Medien sowie ein Forum gibt es auf der Projekthomepage.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...