Mozilla weist Secunias Kritik zurück

Mozilla weist Secunias Kritik zurück

Äpfel mit Birnen

Anika Kehrer
10.03.2009 Erneut prangert das Mozilla-Unternehmen eine Sicherheitsfirma an, weil sie es wegen der hohen Anzahl bekannter Sicherheitslücken in dem freien Browser schlecht dastehen lässt.

Im Securityblog des Mozilla-Webauftritts bedauert der Mozilla-Angestellte Lucas Adamski, dass die Forscher von Secunia ihren Job nicht richtig machen. Adamski trägt bei Mozilla den Titel Director of Security Engineering. Er zitiert von Seite 11 des Secunia-Sicherheitsberichts 2008, wo für den Internet-Explorer, den Safari- und den Opera-Browser je etwa 30 Sicherheitslücken gezählt werden, für den Firefox jedoch 115. Diese Darstellung, so Adamski, lege nahe, dass der Firefox unsicherer sei.

Unberücksichtigt lasse der Bericht hingegen, dass die Sicherheitslücken der anderen Browser nicht in dem Maße offen gelegt werden wie bei Mozilla. "Das ist", schimpft der Entwicklerchef, "als würde man bei der einen Stadt alle Verkehrsunfälle zählen, und bei der anderen nur die, die es in die Zeitung schaffen."

Secunia zeigt Firefox als den Browser mit den meisten Sicherheitslücken. Ist das angemessen? Grafik: Secunia-Bericht 2008, Seite 11.

Der mit Anhang 16-seitige Secunia-Report 2008 ist frei als PDF erhältlich. Ein Kommentator des Secunia-Blogeintrags merkt an, dass die herkömmliche Erfassungsmethode, wie zum Beispiel veröffentlichte Sicherheitslücken zu zählen, in Zeiten wachsender Open-Source-Verwendung vielleicht einfach nicht mehr zeitgemäß sei.

In einem ähnlichen Blogeintrag Ende 2008 hatte ein anderes Mitglied des Security-Teams, Jonathan Nightingale, den Vorwurf veröffentlicht, dass das Mozilla-Projekt wegen seines offenen Umgangs mit Sicherheitslücken zu unrecht als hochgradig unsicher wahrgenommen werde.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...