Mobilfunkanbieter Orange unterstützt Intel und Nokia bei MeeGo

Mobilfunkanbieter Orange unterstützt Intel und Nokia bei MeeGo

Orange mit Linux

Marcel Hilzinger
04.03.2010 Intel hat einen ersten Partner für die Vermarktung von MeeGo alias Moblin/Maemo-Geräten gefunden. Der französische Mobilfunker Orange will noch dieses Jahr entsprechende Hardware anbieten.

Der Mobilfunk-Dienstleister Orange will im Rahmen des strategischen Abkommens noch dieses Jahr Multimedia-Geräte mit Intels Atom-Prozessor und der MeeGo-Plattform anbieten. Dazu gehören laut Pressemeldung (PDF) Smartphones, Internet Tablets und Netbooks.

Ein Teil der strategischen Partnerschaft besteht auch darin, bestehende Dienstleistungen von Orange, wie Orange TV und Orange Maps auf MeeGo zu bringen. Ob die Geräte und Dienstleistungen in sämtlichen Ländern verfügbar sein wird, in denen Orange aktiv vertreten ist, steht noch nicht fest.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...