Orange mit Linux

Mobilfunkanbieter Orange unterstützt Intel und Nokia bei MeeGo

Mobilfunkanbieter Orange unterstützt Intel und Nokia bei MeeGo

Marcel Hilzinger
04.03.2010 Intel hat einen ersten Partner für die Vermarktung von MeeGo alias Moblin/Maemo-Geräten gefunden. Der französische Mobilfunker Orange will noch dieses Jahr entsprechende Hardware anbieten.

Der Mobilfunk-Dienstleister Orange will im Rahmen des strategischen Abkommens noch dieses Jahr Multimedia-Geräte mit Intels Atom-Prozessor und der MeeGo-Plattform anbieten. Dazu gehören laut Pressemeldung (PDF) Smartphones, Internet Tablets und Netbooks.

Ein Teil der strategischen Partnerschaft besteht auch darin, bestehende Dienstleistungen von Orange, wie Orange TV und Orange Maps auf MeeGo zu bringen. Ob die Geräte und Dienstleistungen in sämtlichen Ländern verfügbar sein wird, in denen Orange aktiv vertreten ist, steht noch nicht fest.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...