Mehr Kompression dank Zopfli
Gut geschrumpft

Mehr Kompression dank Zopfli

01.03.2013
Mit Zopfli veröffentlicht Google einen neuen Kompressionsalgorithmus, der schlankere Dateien erzeugt.

Der Kompressionsalgorithmus Zopfli wurde nach einem Schweizer Brotrezept benannt. Es handelt sich um eine Implementierung des Deflate-Algorithmus, wobei Zopfli Dateien 3 bis 8 Prozent kleiner macht, als es die Maximalkompression von Zlib erlaubt.
Zwar dauert das Komprimieren dafür etwas länger, aber das Entpacken ist von der Geschwindigkeitseinbußen nicht betroffen. Der in C geschriebene Algorithmus ist Bitstream-kompatibel mit den Kompressionen, die auch Gzip, Zip, PNG und HTTP verwenden und eignet sich besondes für den Einsatz auf Webservern, wo Dateien einmal komprimiert und dann oft abgerufen werden.

Zopfli steht unter Apache-2.0-Lizenz, der Source Code lässt sich über ein Git-Kommando aus Googles Code-Repository ziehen. Dort findet man auch ein PDF, mit Benchmarks zu der neuen Datenkompressionstechnik.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare