Neuer COO

Matt Asay wird Operatings-Chef bei Canonical

Matt Asay wird Operatings-Chef bei Canonical

Ulrich Bantle
08.02.2010 Nachdem Canonical-Gründer Mark Shuttleworth sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht und Jane Silber seinen Posten als CEO übernimmt, ist mit Matt Asay nun auch ein Nachfolger für Jane Silbers frei werdenden COO-Posten gefunden.

Asay kümmert sich als COO um die Umsetzung der strategischen Vorhaben und das operative Geschäft. Der Neue kommt vom CMS-Anbieter Alfresco und hat laut Canonicals Ankündigung lange Erfahrung mit Open Source. Er gründete unter anderem die Open Source Business Conference und war Manager beim Embedded-Linux-Spezialisten Lineo.

Shuttleworth gab seinen Rücktritt als Canonical-CEO noch im Dezember 2009 bekannt.

Related content

Kommentare

792 Hits
Wertung: 110 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...