Neuer COO

Matt Asay wird Operatings-Chef bei Canonical

Matt Asay wird Operatings-Chef bei Canonical

Ulrich Bantle
08.02.2010 Nachdem Canonical-Gründer Mark Shuttleworth sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht und Jane Silber seinen Posten als CEO übernimmt, ist mit Matt Asay nun auch ein Nachfolger für Jane Silbers frei werdenden COO-Posten gefunden.

Asay kümmert sich als COO um die Umsetzung der strategischen Vorhaben und das operative Geschäft. Der Neue kommt vom CMS-Anbieter Alfresco und hat laut Canonicals Ankündigung lange Erfahrung mit Open Source. Er gründete unter anderem die Open Source Business Conference und war Manager beim Embedded-Linux-Spezialisten Lineo.

Shuttleworth gab seinen Rücktritt als Canonical-CEO noch im Dezember 2009 bekannt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...