Raspberry Pi

Linux-PC für 20 Euro

Linux-PC für 20 Euro

Markus Feilner
27.12.2011
Das Raspberry-Pi-Projekt hat pünktlich zu Weihnachten erste Fotos seiner Billigst-Linux-PCs vorgestellt. Betaversionen würden bereits ab Januar von englischen Schülern getestet.

Die gemeinnützige, von der englischen Regierung unterstützte Raspberry-PI-Stiftung hat erste Fotos ihrer Mini-PC-Hardware vorgestellt und bekannt gegeben, mit dem Beta-Test von Elektronik, Software und Hardware begonnen zu haben. Ab Januar sollen erste Schüler in Großbritannien mit den Kleinstrechnern ausgestattet werden und so einfach Programmierung (bevorzugt Python) und die Bedienung von Linux-Systemen lernen.

Raspberry PI: Komplett-PC auf zwei Scheckkarten

Zum Preis von nur 20 Euro (16 Pfund) brachten brachten die Entwickler einen ARM11-Prozessor, 128 MByte RAM, Grafik- und Soundkarte nebst USB- und HDMI- sowie Composite-Anschlüssen auf einer Fläche von zwei Kreditkarten unter. Fürs Linux-Betriebssystem gibt es einen SD/MMC/SDIO-Kartenleser.

Die fünf Euro teurere Version (für 19 Pfund, siehe Abbildung) bringt zusätzlich einen Ethernet-Port, zwei USB-2.0-Ports und doppelt so viel Arbeitsspeicher. Das Raspberry PI erhält seine Stromversorgung über den eingebauten Micro-USB-Anschluss (links unten im Bild, beschriftet mit "S1" bzw. "Power").

Mit einem geplanten GPIO-Erweiterungsboard ("Gertboard")soll das Raspberry PI auch Sensoren, Motoren und Lichter ansteuern können. Ob das Gertboard jedoch nur als Schaltplan oder auch als Hardware erhältlich sein wird, ist noch nicht klar.

Ähnliche Artikel

  • Neue Raspbian-Version und ein Prototyping-Board
    Für den Mini-Computer Raspberry Pi gibt es eine neue Version der Linux-Distribution Raspbian. Zudem sammelt Richard Saville auf Kickstarter Geld für eine neue Prototyping-Platine.
  • FiveNinjas produziert Apple-TV-Klon mit 1 TByte-Festplatte
    Das in Sheffield ansässige Unternehmen FiveNinja sammelt derzeit auf Kickstarter Geld für einen kleinen Media-PC, der aus dem Mini-Computer Raspberry Pi und einer 1 TByte großen Festplatte bestehen soll. Das Slice getaufte Gerät soll damit in die Fußstapfen des ersten Apple TV treten.
  • Digitale Ausgabe RPG 03/2015 für 99 Cent
    Pünktlich zur Veröffentlichung des Raspberry Pi Geeks 03/2015 mit dem Titel "Raspberry Pi 2" gibt es die digitalen Ausgaben als Android App, als Epaper für den Browser, im Appstore für iPhone und iPad und bei Amazon am 2. April für nur 99 Cent statt den üblichen 7,99 Euro.
  • Veranstaltungsbericht: "Pi and More 3" in Trier
    Aus ganz Deutschland zog es Mitte Juni Raspberry-Pi-Fans nach Trier zur "Pi and More 3". Die Veranstaltung deckte eine breite Palette an Themen ab und sprach damit RasPi-Enthusiasten aller Alters- und Interessengruppen an.
  • Der Raspberry Pi als Mediacenter
    Ihrem Fernseher fehlen Mediacenter- oder Smart-TV-Funktionen? Die rüsten Sie mit einem Raspberry Pi preisgünstig und individuell nach.

Kommentare
Sehr interessant :-)
Ulf B., Dienstag, 27. Dezember 2011 13:47:27
Ein/Ausklappen

Insbesondere mit dem GPIO-Erweiterungsboard ("Gertboard") sicherlich für einige (Linux) Bastler sehr interessant.

Gutes Neues
Ulf


Bewertung: 201 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...