Mozilla plant Browser für Unternehmen

Längerer Supportzeitraum

Längerer Supportzeitraum

Ulrich Bantle
11.01.2012
Mozilla plant eine Firefox-Version für Unternehmen, die dank längerem Support die wegen der stark verkürzten Release-Zyklen auftauchenden Probleme mildern soll.

Mozilla hatte sich mit seinen im Monatstakt erscheinenden Releases bei Firmen unbeliebt gemacht, die eine solche Taktung nicht mitgehen konnten. Testphase und Rollout bedeuten Kosten und Aufwand. Dass der schnell aktualisierte Browser ebenso schnell ohne Support dasteht, bringt Unternehmen in die Zwickmühle zwischen Kosten und Risiko. In der anschließenden, teils mit deutlichen Meinungsäußerungen geführten Diskussion versprach Mozilla, eine Lösung zu finden.

Die deutet sich nun in Form eines derzeit im Entwurfsstadium befindlichen Plans für einen Firefox mit erweitertem Support an. Der Vorschlag lautet, eine Firefox-Version als Extended Support Release (ESR) rund ein Jahr lang mit Updates und Bugfixes zu versorgen. Dann erscheint, mit einer Überlappung von 12 Wochen, eine neue ESR-Version. Die soll sich in dieser Zeit ausgiebig testen lassen.

Zeitplan für Firefox mit erweitertem Support (ESR).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...