Von der Hackweek

Klaas Freitag zeigt Zippl

Klaas Freitag zeigt Zippl

Mathias Huber
13.07.2011
Der KDE-Entwickler Klaas Freitag hat sein Präsentationsprogramm Zippl in Opensuse-Pakete gepackt.

Das GUI-Programm mit dem eigenwilligen Namen nutzt das Qt-Feature QGraphicsView: Die Elemente der Präsentation befinden sich auf einer großen Leinwand, über die sich der sichtbare Ausschnitt bewegt. Die Anwendung entstand bereits 2010 im Rahmen der Hackweek bei Freitags Arbeitgeber Suse. Nun hat der Entwickler Pakete erstellt sowie eine Funktion umgesetzt, die die Ansicht zurück zum vorigen Ausschnitt bewegt.

Beim Präsentationsprogramm Zippl bewegt sich der Vortragende über eine virtuelle Leinwand (Canvas), die Elemente wie Text und Bilder enthält.

Ein kleiner Screencast zeigt Zippl in Aktion. Pakte für verschiedene Opensuse-Versionen und SLES sowie ein Source-RPM gibt es in Klaas Freitags persönlichem Repository.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...