Akademy & Guadec

Keynotes für den Gran Canaria Desktop Summit stehen fest

Keynotes für den Gran Canaria Desktop Summit stehen fest

Marcel Hilzinger
16.06.2009 Am 3. Juli startet auf der Ferieninsel Gran Canaria die weltweit erste gemeinsame Entwcklerkonferenz von KDE und Gnome. Zur Eröffnung kommt auch Richard Stallman

In der ersten Juli-Woche treffen sich mehrere Hundert KDE- und Gnome-Entwickler in Gran Canaria zum diesjährigen gemeinsamen Desktop Summit von KDE und Gnome. Das Programm umfasst über 100 Vorträge und zahlreiche BoF-Sitzungen.

Nun stehen auch die Keynotes fest: Den Eröffnungsvortrag hält Robert Lefkowitz von der Association for Computing Machinery, gefolgt von Walter Bender von den Sugar Labs und Richard Stallman für die FSF. Nach dem Mittagessen gibt es dann noch eine Keynote von Jakub Pavel von Nokia. Nokia mit Trolltech und Maemo ist Hauptsponsor der Veranstaltung, die aus dem Zusammenschluss der jährlichen KDE-Konferenz Akademy und dem jährlichen Gnome-Entwicklertreffen Guadec entstand. Für die LinuxCommunity und unsere Schwestersite Linux-Magazin Online berichtet Mathias Huber live vor Ort.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...