Hellfire

Kanotix 2011-03 ist fertig

Kanotix 2011-03 ist fertig

Mathias Huber
02.03.2011
Kanotix, eine Linux-Distribution auf Debian-Basis, ist in Version 2011-03 mit aktualisierter Software erhältlich.

Die Release mit dem Codenamen Hellfire basiert auf der stabilen Debian-Version 6.0 (Squeeze) samt Security-Updates. Der Kernel in Version 2.6.38-rc6 stammt allerdings von Ubuntu. Als Bootmanager kommt Grub 2 zum Einsatz, der Treiber Ntfs-3g ist Version 2011.1.15 dabei. Als Desktopumgebung dient KDE SC 4.4.5 mit neuem Kanotix-Branding. Unter den Anwendungen sticht das brandneue Libre Office 3.3.1 heraus. Daneben sind die mit Iceweasel 3.5.16 und Icedove 3.0.11 die Debian-Ausgaben der Mozilla-Programme dabei.

Vom Entwickler Kano selbst stammen Skripte um Nvidia- und ATI-Grafikkartentreiber sowie Flash zu installieren, Anleitungen im Kanotix-Forum.

Die neue Kanotix-Release steht als ISO-Image für DVD oder USB-Stick in 32- und 64-Bit-Variante zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

  • Kanotix zeigt neue Release 2011-05 am Linuxtag

    Pünktlich zum Linuxtag ist die Debian-basierte Distribution Kanotix in Version 2011-05 (Hellfire) mit aktualisierter Software erhältlich.
  • EasyLinux-News
  • Kanos Mix
    Kanotix kombiniert den Debian-Stable-Zweig mit einem angepassten und stets aktuellen Ubuntu-Kernel und zusätzlichen Patches. Das macht die Distro stabil und trotzdem aktuell.
  • Aptosid 2011-03

    Die Debian-basierte Linux-Distribution Aptosid ist in Version 2011-03 mit aktualisierter Software erhältlich.
  • Kanotix - Das bessere Knoppix?
    Seit einiger Zeit macht Kanotix als das bessere Knoppix von sich reden. Es soll mehr Hardware besser erkennen und die Festplatteninstallation soll noch einfacher sein. Welche Features Kanotix tatsächlich bietet und wo es Knoppix überbietet zeigt dieser Artikel.

Kommentare
Mozilla Apps per Script-Install
TheOne (unangemeldet), Mittwoch, 02. März 2011 12:48:07
Ein/Ausklappen

Es klingt eine gewisse Abneigung gegenüber den Debian-Ausgaben der Mozilla-Programme heraus.

Falls jemand lieber die aktuellen stable Versionen direkt von Mozilla (FF 3.6.x und TB 3.1.x) möchte, können diese lokal ganz schnell per Kano's Mozilla Script installiert werden.

Konsole auf, diesen Befehl als normaler Benutzer ausführen

wget -qO- http://kanotix.com/files/install-mozilla-local.sh|sh

und fertig. Sogar gleich mit aktuellem Flash Plugin. Einfacher gehts kaum noch.

Gruß TheOne


Bewertung: 150 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 0 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...