KDE-Programm zeichnet Schaltpläne und Graphen

KDE-Programm zeichnet Schaltpläne und Graphen

Neu: Cirkuit

Mathias Huber
13.12.2010
Der KDE-Entwickler Matteo Agostinelli hat Cirkuit vorgestellt, eine Anwendung zum Zeichnen von Schaltplänen und Graphen.

Das Programm hatte Agostinelli ursprünglich als Frontend für die Circuit-Makros geschrieben, die Schaltpläne und andere Strichgrafiken zur Verwendung in Latex-Dokumenten produzieren. Das berichtet der Entwickler in seinem Blog. Cirkuit zeigt eine Echtzeit-Vorschau und kann das Ergebnis in den Formaten EPS, PDF, PNG oder PSTricks exportieren. Mittlerweile kann das KDE-Programm auch Gnuplot und TikZ/PGF als Backends benutzen, um allerhand Graphen zu generieren. Die Editorkomponente stammt aus Kate und bietet Syntax-Highlighting.

Die KDE-Anwendung Cirkuit dient unter anderem als Frontend für die Circuit-Makros (daher der Name), die Schaltpläne zeichnen.

Die Software ist auf KDEs Projekt-Plattform erhältlich, wo unter anderem der Quelltext per Git verfügbar ist. Cirkuit ist unter GPLv2 lizenziert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...