KDE 4.2 für Mandriva 2009.0

KDE 4.2 für Mandriva 2009.0

Der Paketdienst ist da

Kristian Kißling
04.02.2009 Ein Mandriva-User hat ein Repository eingerichtet, das Mandriva-Anwender, die 32-Bit-Systeme verwenden, mit KDE-4.2-Paketen versorgt.

Klar: Auch Mandriva-Nutzer können KDE 4.2 bequem aus dem Quellcode kompilieren. Aber wer den stundenlangen Aufwand - verständlicherweise - scheut, findet nun eine Alternative. Der KDE-Entwickler heliocastro stellt - zumindest für 32-Bit-Systeme - KDE-4.2-Pakete für Mandriva 2009.0 zur Verfügung.

Auf Anfrage will heliocastro auch Pakete für 64-Bit-Systeme bauen. Ein README erläutert derweilen Details zur Installation. Das Extra-Repository lässt sich über die Kommandozeile einbinden. Die dazu nötigen Befehle lauten:

  • urpmi.addmedia kde42-20090 <kde-mirror>/stable/4.2.0/Mandriva/2009.0/i586
  • urpmi.addmedia kde42-20090-noarch <kde-mirror>/stable/4.2.0/Mandriva/2009.0/noarch

wobei man "<kde-mirror>" durch einen dieser KDE-Spiegelserver ersetzen muss.

Momentan gibt es noch Probleme mit dem Paket "phonon-gstreamer", der Entwickler rät, "phonon-xine" zu installieren. Verwendet ein Anwender vor dem Update eine stark konfigurierte KDE-4.1-Umgebung, können Einstellungen verloren gehen. Zudem kommt Kopete nocht nicht mit MSN klar und die Synchronisation von Kontaktdaten macht unter Umständen Ärger.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Wie, was
Windowsuser (unangemeldet), Donnerstag, 19. Februar 2009 19:16:55
Ein/Ausklappen

Wie genau installiere KDE4.2?
Ich habe die Medien hinzugefügt, in dem ich die 2 Befehle in die Konsole eingegeben habe.
Dann habe ich das System aktualisiert.
Doch ich starte immernoch mit KDE 4.1.
???



Bewertung: 286 Punkte bei 69 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Wie, was
Kristian Kißling, Freitag, 20. Februar 2009 10:50:40
Ein/Ausklappen

Und Du hast <kde-mirror> auch durch einen KDE-Mirror aus der Liste ersetzt?

<Update>: Hab gerade was entdeckt: Hinter die Links gehört offenbar noch ein RPMS, also:

* urpmi.addmedia kde42-20090 <kde-mirror>/stable/4.2.0/Mandriva/2009.0/RPMS/i586
* urpmi.addmedia kde42-20090-noarch <kde-mirror>/stable/4.2.0/Mandriva/2009.0/RPMS/noarch

Jedenfalls gilt das für den Mirror ftp://ftp.kde.org/



Bewertung: 304 Punkte bei 72 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Kleine Anmerkung
obgr_seneca (unangemeldet), Mittwoch, 04. Februar 2009 18:57:10
Ein/Ausklappen

Nur ein kleiner Kommentar:
Helio Castro ist nicht nur KDE- sondern auch Mandriva-Entwickler und ist dort für KDE zuständig.
Die Pakete sind also nicht nur von einem Mandriva-User, sondern es sind semi-offizielle Pakete vom zuständigen Mandriva-Entwickler.


Bewertung: 320 Punkte bei 92 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...