Neue Treiber für alte Debian-Versionen

Inoffizielle Backport-CDs bei Debian im Angebot

Inoffizielle Backport-CDs bei Debian im Angebot

Mathias Huber
26.07.2011
Die inoffiziellen Debian-Backport-Images des Japaners Kenshi Muto sind jetzt auch auf Debians CD-Server erhältlich.

Bereits seit Jahren pflegt Muto ältere Debian-Versionen, erweitert deren Hardware-Unterstützung und portiert neue Features zurück. Daneben bieten seine Installations-Images proprietäre WLAN-Firmware und WPA-Unterstützung. Dank Ex-DPL Steve McIntyre sind sie nun auch auf Debians CD-Server zu finden.

Da es sich um inoffizielle Images handelt, ist das Debian-Projekt jedoch nicht für Mängel verantwortlich. Bugreports und Fragen sollten an Kenshi Muto selbst gehen, dessen CD-Seite nach wie vor die primäre Quelle für seine Backports und dazugehörige Informationen bleibt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...