Kurztest: Hasee Q130

Hasee Q130
Hasee Q130

Günstiges Netbook aus China

Marcel Hilzinger
09.12.2008 Das 10-Zoll-Netbook des chinesischen Hardware-Giganten Hasee bringt 1 GByte Hauptspeicher, eine 160 GByte große Festplatte und ein nicht spiegelndes Display mit.

Wie es der Zufall so will, berichteten wir am Freitag über das neue Belinea-Netbook und heute halten wir bereits eines in den Händen. Doch halt: Es ist ja gar kein Belinea-Netbook, sondern stammt von Hasee, dem weltweit zweitgrößten Computerfabrikanten. Dass die Firma in Europa relativ unbekannt ist, hängt damit zusammen, dass normalerweise keine Geräte von Hasee unter der eigenen Marke vertrieben werden.

Das Hasee Q130 kam denn auch auf direktem Weg aus Hong-Kong zu uns in die Redaktion. Die Gemeinsamkeiten mit den Belinea- und One-Modellen sind auf den ersten Blick zu erkennen: gleiches Gehäuse, identische Tastatur und mattes Display. Das Q130 ist in Europa unter dem Hasee-Brand noch nicht erhältlich, bei den zwei One-Netbooks dürfte es sich aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um Hasee-Hardware handeln.

Im Inneren des knapp 1,3 kg schweren Netbooks verrichtet der übliche Atom N270 von Intel seine Arbeit. Als WLAN-Adapter kommt der bereits etwas ältere Realtek RT2573 zum Einsatz, der aber sehr gut mit Linux zusammenarbeitet. Die 1,3-Megapixel-Webcam stammt von Chicony und funktioniert mit den Uvcvideo-Treibern. Das Netbook ist mit 1 GByte Hauptspeicher ausgestattet, der sich bis 2 GByte ausbauen lässt. Auf unserem Testgerät war Ubuntu 8.10 vorinstalliert, OpenSuse 11.1 ließ sich ebenfalls problemlos aufspielen.

Stärken und Schwächen

Die Tastatur weist zwar einen angenehmen Druckpunkt auf, die Tasten sind jedoch breiter als hoch und die Tabulatortaste ist sehr klein geraten. Das Touchpad fanden wir angenehm. Das Display des Q130 fällt etwas zu dunkel aus. Im direkten Vergleich zum spiegelnden Display des Toshiba NB-100 zieht es klar den Kürzeren. Die Akkulaufzeit ist mit gut 2 Stunden nicht gerade berauschend, aber mit dem 2200-mAh-Akku liegt bei einem 10-Zoll-Display und einer 160-Festplatte nicht viel mehr drin. Hasee will aber auch einen 4800-mAh-Akku anbieten.

Die Sound-Ausgabe ist für ein Netbook überdurchschnittlich gut, allerdings etwas leise. Umso lauter röchelt die Fujitsu-Festplatte. Der Kartenleser schluckt Speicherkarten nicht ganz. Das vereinfacht zwar das Einsetzen und Entfernen, ist aber nicht praktisch, wenn man das Netbook mit eingelegter Karte transportieren möchte. Die Tastenkombination [Fn]+[F1] für den Schlafmodus bewirkte unter Ubuntu und OpenSuse, dass das Gerät nicht mehr aufwachte; über den Logout-Dialog von Ubuntu respektive s2ram -f unter OpenSuse gelang der Suspend-to-RAM aber problemlos.

Konkrete Preise liegen uns für das Netbook nicht vor, der Endkundenpreis dürfte um 300 Euro liegen.

Technische Daten

Hier noch die Ausgaben von lsusb und lspci

Bus 005 Device 005: ID 04f2:b119 Chicony Electronics Co., Ltd 
Bus 005 Device 004: ID 090c:1000 Feiya Technology Corp. Memory Bar
Bus 005 Device 003: ID 0db0:6877 Micro Star International RT2573
Bus 005 Device 002: ID 0bda:0158 Realtek Semiconductor Corp. Mass Stroage Device
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 945GME Express Memory Controller Hub (rev 03)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 945GME Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:02.1 Display controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS/GME, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) High Definition Audio Controller (rev 02)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB2 EHCI Controller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev e2)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801GBM (ICH7-M) LPC Interface Bridge (rev 02)
00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) IDE Controller (rev 02)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801GBM/GHM (ICH7 Family) SATA IDE Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) SMBus Controller (rev 02)
01:05.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)

Ähnliche Artikel

  • Toshiba-Netbook mit Linux
    Wer noch auf der Suche nach dem ultimativen Weihnachtsschnäppchen ist, der findet unter anderem bei Amazon das Toshiba NB100-10X mit vorinstalliertem Ubuntu Netbook Remix für 320 Euro. Die LinuxCommunity hat das Gerät getestet.
  • Dell fürs Business
    Dell verbaut in einigen Business-Notebooks das Schnellstart-Betriebssystem Latitude ON. Die LinuxCommunity testete einen Latitude E4300 mit dem On Reader.
  • Notebook-Kauf - Ein Erfahrungsbericht
  • 12-Zoll-Netbook von Samsung
    Netbooks mit einem 12-Zoll großen Display gehören weiterhin zu den Ausnahmeerscheinungen. Die LinuxCommunity hat sich das NC20 von Samsung unter die Lupe genommen.
  • Nachrichten aus proc
    Manchmal wollen Sie schnelle eine Information über Ihr System haben und dazu nicht extra in den Handbücher nachschlagen. Müssen Sie auch nicht. Unter Linux gibt es eine Reihe von einfachen Befehlen, mit denen Sie schon eine ganze Menge aus Ihrer Kiste herauskitzeln können.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...