Grsync stattet Rsync mit GUI aus

Aufmacher News

Synchronisieren, auch mit Maemo

Mathias Huber
05.02.2010 Grsync, eine grafische Oberfläche für das Synchronisationstool Rysnc, ist in Version 1.0.0 auch für Maemo verfügbar.

Der Maemo-Port besitzt eine eigene Seite 117103in der Maemo-Garage. Auf dem Linux-Desktop läuft das Programm nun auch mit Gtk-Versionen, die älter als Version 2.18 sind, Zu diesem Zweck haben die Entwickler einen problematischen Biblitotheksaufruf entfernt. Außerdem gibt es nun einen Hilfe-Dialog, der über den die Bedeutung des Slash hinter Verzeichnisnamen bei der Konfiguration informiert. Die Option "-i" ermöglicht nun den Import einer Session-Dateien auf der Kommandozeile.

Grsync fügt sich in Gnome ein, funktioniert aber auch in anderen Umgebungen, sofern Gtk verfügbar ist.

Grsync 1.0.0 steht unter GPLv2. Auf der Projektseite gibt es den Quelltext, Pakete für zahlreiche Linux-Distributionen sowie Ports nach Windows und Mac OS X.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 1 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....