Sandbox-Option

GNU Awk 4.0.0 mit neuen Features

GNU Awk 4.0.0 mit neuen Features

Mathias Huber
06.07.2011
GNU Awk, ein Tool zum Verarbeiten von Textdaten mit eigener Skriptsprache, ist in Version 4.0.0 mit neuen Features erhältlich.

Die neue Version von GNU Awk (Gawk) bringt die Option "--sandbox" mit. Diese verhindert das Schreiben von Ausgaben in das Dateisystem sowie das Ausführen von Betriebssystemkommandos über die "system()"-Funktion der Skriptsprache. Die Sandbox dient zum Schutz von Daten und System, wenn der Anwender Awk-Skripte ausführt, denen er nicht vertraut.

Die Funktionen "sub()" und "gsub()" ändern ihr Verhalten und richten sich nun nach der Posix-2008-Spezifikation. Außerdem erkennt das Tool nun "\s" (Whitespace) und "\S" (kein Whitespace) in Regular Expressions. Die restlichen rund 30 Änderungen sind in der News-Datei nachzulesen.

Awk entstand in den siebziger Jahren in den Bell Labs, wo auch Unix entwickelt wurde. Die Bezeichnung ist ein Akronym aus den Namen der Autoren Alfred Aho, Peter Weinberger und Brian Kernighan.

GNU Awk ist unter GPLv3 lizenziert. Weitere Informationen gibt es auf der Gawk-Homepage sowie auf der Savannah-Projektseite des Programms, wo die neue Release auch als Quelltext-Tarball zum Download bereitsteht.

Ähnliche Artikel

  • Programme in eine sichere Umgebung einschließen
    Mit Arkose verbannen Sie potenziell gefährliche Software in einen virtuellen Sandkasten und schützen so das System vor Abstürzen und Datenverlust.
  • Schwarz auf Weiß
    Wer sich schon vor der Installation über Linux informieren möchte, wem der der Distribution beiliegende Beipackzettel schlicht zu dürftig ist, oder wer einfach gerne auf ein gutes Buch aus dem Regal zurückgreift, der steht im Buchladen oftmals vor dem Problem: "Welches der vielen Bücher ist jetzt für mich das Richtige?" Wir versuchen einen Überblick zu geben und die Entscheidung zu erleichtern.
  • Baedecker für die Linux Welt
  • Praktisch und nützlich: AWK
    Ein Unix-Rechner erschlägt den Anwender förmlich mit kleinen Helferlein, die ihm so gerne zu Diensten wären. Leider lassen sie sich nicht immer ganz problemlos bedienen. Die Textbearbeitungssprache AWK ist ein typisches Beispiel.
  • Awk – Werkzeug und Skriptsprache
    Unter Linux ist die Bandbreite der Verwendung von Textdateien groß: Systemkonfiguration, Systemüberwachung und Datenaustausch. Mit Awk steht ein mächtiges Werkzeug zur Verarbeitung und gezielten Veränderung dieser Dateien zur Verfügung.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...