Mit Cinnamon

Frugalware 1.6 ist fertig

Frugalware 1.6 ist fertig

Mathias Huber
13.02.2012
Die Distribution Frugalware Linux ist in Version 1.6 verfügbar.

Die neue Release trägt den Codenamen Fermus und verwendet Kernel 3.1.10. X.Org-Server 1.11.2, Gnome 3.2 und KDE SC 4.7 bringen einen grafischen Desktop auf den Schirm. In den Paketquellen ist nun auch die alternative Umgebung Cinnamon enthalten.

Daneben gibt es einige Änderungen am System. Auch Frugalware schafft HAL ab und setzt zum Einbinden von Wechseldatenträgern auf Udisks. Bei der Architektur i686 verzichten die Entwickler auf Unterstützung für UEFI/EFI, weil diese Kombination sehr selten ist. Auf x86_64 gibt es das Paket fw32, das eine 32-Bit-Changeroot zur Verfügung stellt. Die eingesetzten Kernel verwenden nun eine Initial Ramdisk (initrd).

Weitere Informationen gibt es auf der Frugalware-Homepage. Die neue Version 1.6 steht in verschiedenen Ausfertigungen zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1361 Hits
Wertung: 72 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...