Frugalware 1.6 ist fertig

Frugalware 1.6 ist fertig

Mit Cinnamon

Mathias Huber
13.02.2012
Die Distribution Frugalware Linux ist in Version 1.6 verfügbar.

Die neue Release trägt den Codenamen Fermus und verwendet Kernel 3.1.10. X.Org-Server 1.11.2, Gnome 3.2 und KDE SC 4.7 bringen einen grafischen Desktop auf den Schirm. In den Paketquellen ist nun auch die alternative Umgebung Cinnamon enthalten.

Daneben gibt es einige Änderungen am System. Auch Frugalware schafft HAL ab und setzt zum Einbinden von Wechseldatenträgern auf Udisks. Bei der Architektur i686 verzichten die Entwickler auf Unterstützung für UEFI/EFI, weil diese Kombination sehr selten ist. Auf x86_64 gibt es das Paket fw32, das eine 32-Bit-Changeroot zur Verfügung stellt. Die eingesetzten Kernel verwenden nun eine Initial Ramdisk (initrd).

Weitere Informationen gibt es auf der Frugalware-Homepage. Die neue Version 1.6 steht in verschiedenen Ausfertigungen zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 0 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...