Freies Gambas-Buch

Freies Gambas-Buch

Ran an die Garnele!

Kristian Kißling
05.11.2012 Ein kostenloses, deutschsprachiges Online-Buch solle Interessierten die Programmiersprache Gambas näher bringen, die sich an Visual Basic orientiert.

Wer bei Gambas an kleine Krebstiere denkt, liegt nicht unbedingt immer richtig: auf das spanische Wort für Garnelen hat sich auch ein freies Softwareprojekt getauft, das Visual Basic auf der Linux-Plattform anbieten will. Tatsächlich existiert Gambas inzwischen in der Version 3, ist allerdings nicht deckungsgleich mit Visual Basic - trotz vieler Gemeinsamkeiten. Wer sich aber mit Visual Basic gut auskennt, findet in Gambas eine ähnlich tickende Programmiersprache.

Wer sich mit Gambas bisher nicht so gut auskennt, kann sich jetzt einlesen: Einige Gambas-Enthusiasten haben sich zusammengesetzt und ein freies Online-Buch erarbeitet, das die wichtigsten Elemente der Programmiersprache vorstellt. Noch befindet sich das Buch in der Entwicklung, wer aber einen Blick hinein tun will, findet die bereits existierenden Kapitel auf der Webseite www.gambas-buch.de/dw. Das Buch stellt Gambas-Klassen vor, erläutert die zugehörigen Eigenschaften, Methoden und Ereignisse und zeigt dann, wie man die Klassen praktisch einsetzt. Die einzelnen Kapitel gibt es jeweils im PDF-Format, der zugehörige Quellcode steht auch zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

  • Ordentliches Werkzeug
    Mit Gambas programmieren Sie schnell und einfach grafische Programme in der Programmiersprache Basic für den Linux-Desktop.
  • Visual Basic mit Garnelen
  • Gambas
    Schon lange fehlt ein Visual-Basic-ähnliches Programmiersystem für Linux. Gambas ist auf dem besten Wege, diese Lücke zu schließen.
  • Basic-Programme entwickeln mit Gambas
    Unter Windows hat die Programmiersprache Visual Basic nach wie vor viele Freunde. Umsteiger fanden unter Linux bisher nur dürftigen Ersatz. Doch mit Gambas gibt es jetzt eine entsprechende Entwicklungsumgebung.
  • GUI-Programmierung leicht gemacht mit Basic
    Um ansprechende Programme zu entwickeln, braucht es keinen Vollprofi, der Programmiersprachen mit der Muttermilch aufgesogen hat: Mit einem Basic-Dialekt kommt im Prinzip jeder schnell zu einem ordentlichen Ergebnis.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...