Fedora stellt Wiki unter Creative-Commons-Lizenz

Fedora stellt Wiki unter Creative-Commons-Lizenz

Lizenzwechsel

Marcel Hilzinger
08.07.2009 Das Fedora-Projekt möchte die Dokumentation im Wiki von der veralteten OPL auf eine aktuelle CC-Lizenz umstellen. Der Wechsel soll bereits in zwei Wochen erfolgen.

Die Änderungen betreffen alle Nutzer, die Inhalte am Fedora-Wiki erstellt haben. Laut einer aktuellen Mail auf der Fedora-Devel-Announce-Liste will das Team die veraltete OP- 1.0-Lizenz durch die Creative Commons BY-SA-Lizenz ersetzen, d.h. bei der Verbreitung muss weiterhin der Name des Autors angegeben werden und sämtliche Derivate müssen auch unter der CC-BY-SA-Lizenz stehen. Die Änderung wirkt sich nicht nur auf das Wiki sondern auch auf sämtliche Dokumentationen von docs.fedoraproject.org aus.

Theoretisch hätte das Fedora-Projekt sämtliche bisherigen Autorinnen und Autoren als Copyright-Inhaber anschreiben müssen, um die Lizenzänderung durchzuführen, eine Klausel in der Contributors License erlaubt jedoch dem Fedora-Projekt, das Wiki unter eine andere Lizenz zu stellen. Dadurch kann die Umstellung in den nächsten zwei Wochen durchgeführt werden. Details zur Umstellung finden sich in diesem Blog-Eintrag.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...