Fedora 17 nich mit kleinen Fehlern

Fedora 17 nich mit kleinen Fehlern

Beta von Beefy Miracle

Ulrich Bantle
17.04.2012
Mit der nun veröffentlichten Betaversion von Fedora 17 hoffen die Entwickler, die letzte Hürde vor der Veröffentlichung im Mai genommen zu haben.

Ab sofort fließen nur noch Patches für kritische Fehler in die Release mit dem Codenamen Beefy Miracle ein. Die Beta enthält aber auch noch einige bekannte Fehler, über die das Projekt informiert.

Bei Fedora 17 sind Kernel 3.3 und Gnome 3.4 an Bord. Die neue Anwendung Gnome Boxes soll einfachen Zugriff auf virtuelle Maschinen ermöglichen. Entwickler finden mit Juno eine Pre-Release des Eclipse SDK, Java 7 (nebst OpenJDK 7) sowie die Java Build Toolsets und GCC 4.7.x als primären Compiler. Ruby 1.9.3, PHP 5.4 und Erlang R15 sind ebenfalls dabei. Ausführlich dokumentiert die Feature-Liste die Beigaben. Den Download der Beta von Fedora 17 gibt es über das Projekt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...