Fedora 17 nich mit kleinen Fehlern

Fedora 17 nich mit kleinen Fehlern

Beta von Beefy Miracle

Ulrich Bantle
17.04.2012
Mit der nun veröffentlichten Betaversion von Fedora 17 hoffen die Entwickler, die letzte Hürde vor der Veröffentlichung im Mai genommen zu haben.

Ab sofort fließen nur noch Patches für kritische Fehler in die Release mit dem Codenamen Beefy Miracle ein. Die Beta enthält aber auch noch einige bekannte Fehler, über die das Projekt informiert.

Bei Fedora 17 sind Kernel 3.3 und Gnome 3.4 an Bord. Die neue Anwendung Gnome Boxes soll einfachen Zugriff auf virtuelle Maschinen ermöglichen. Entwickler finden mit Juno eine Pre-Release des Eclipse SDK, Java 7 (nebst OpenJDK 7) sowie die Java Build Toolsets und GCC 4.7.x als primären Compiler. Ruby 1.9.3, PHP 5.4 und Erlang R15 sind ebenfalls dabei. Ausführlich dokumentiert die Feature-Liste die Beigaben. Den Download der Beta von Fedora 17 gibt es über das Projekt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...