Scheibchenweise Code

Erste Entwicklerversion von MeeGo

Erste Entwicklerversion von MeeGo

Ulrich Bantle
01.04.2010 Imad Sousou, Chef beim Intel Open Source Technology Center, hat für Entwickler erste Teile des Linux-basierten Betriebssystems für mobile Geräte, Meego, veröffentlicht.

In den kommenden Tagen sollen weitere Bestandteile folgen. Das erste komplette Release unter anderem mit Betriebssystem und Services für Telefonie, Internet und Dateiverwaltung, verspricht Sousou für Mai. Das nun veröffentlichte Image lässt sich herunterladen und, so Sousou, direkt auf kompatible Geräte flashen oder von USB-Sticks booten. In Frage kommen dafür Atom-basierte Netbooks, das mit ARM-Prozessor ausgestattete Nokia N900 und Intels ebenfalls auf Atom aufbauendes Mobilgerät "Moorestown". Zu beachten ist allerdings, dass einige Bestandteile noch fehlen, weshalb das Image in ein Terminal bootet.

Im Blogeintrag von Imad Sousou sind die Download-Möglichkeiten verlinkt und die Abhängigkeiten beschrieben. Außerdem empfiehlt der Intel-Mitarbeiter das Meego-Wiki und die Meego-Mailingliste als Kommunikationsplattform für Entwickler.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...