Easypeasy 1.5 mit UXA-Support fertig

Easypeasy 1.5 mit UXA-Support fertig

Ganz einfach

Marcel Hilzinger
08.09.2009 Easypeasy 1.5 basiert auf Ubuntu 9.04 und bringt zusätzliche Pakete für den Netbook-Suppport mit. Die neue Version unterstützt erstmals den UXA-Treiber von Intel.

Easypeasy-Entwickler Jon Ramvi hebt im Announcement den neuen UXA-Treiber hervor. Easypeasy sei damit die erste Distribution, die auf Intel-Grafikkarten echtes 3D unter Compiz unterstütze. Zu den weiteren Neuerungen der Version 1.5 gehören:

  • Kernel 2.6.30
  • Schnellere Bootzeiten
  • Ext4 als Standarddateisystem
  • Banshee anstelle von Songbird
  • Mehr Netbooks unterstützt

Das neue EasyPeasy kommt zudem in einem frischen Look & Feel. Durch eine passende Repo-Datei kann EasyPeasy zwar auf sämtliche Ubuntu-Repositories zugreifen, die Ubuntu-Repos überschreiben aber keine EasyPeasy-spezifischen Dateien.

Grün statt braun: Das neue Theme von EasyPeasy 1.5.

Wie es sich für eine Netbook-Distribution gehört, steht das ISO-Image sowohl als DVD-Version als auch als USB-Abbild zum Download bereit. Details zur Distribution verrät die Projekt-Homepage.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...