Save the Screensaver!

Debians XScreenSaver-Maintainer brauchen Hilfe

Debians XScreenSaver-Maintainer brauchen Hilfe

Kristian Kißling
02.04.2009 XScreenSaver läuft unter zahlreichen Linux-Distributionen. Nun sucht das Debian-Projekt neue Co-Maintainer, um die Software am Leben zu halten.

XScreenSaver heißt die unter Linux weit verbreitete Bildschirmschoner-Anwendung, die eine riesige Sammlung an Bildschirmschonern mitbringt. Im Debain-Projekt betreuen zur Zeit nur zwei Personen das Paket und denen mangelt es momentan offenbar an Zeit für die Aufgabe. Sie bitten daher die Community um Mithilfe und suchen neue Mitstreiter.

Hauptsächlich sollen die Co-Maintainer die Tickets prüfen und sortieren, Bugs fixen und Patches bereitstellen. Zudem sollen sie testen, ob die neuen Releases gut mit abhängigen Paketen wie Kscreensaver kooperieren. Offen sind auch noch ein paar Aufgaben für die fast fertige Version 5.08: Es geht darum, die geschlossenen Tickets seit der letzten Upstream-Version durchzusehen und eventuell auftretende Probleme mit KScreensaver zu lösen.

Die Software selbst liegt in einem GIT-Repository, Interessierte können auf den Bug #521783 antworten und einen eigenen Fork in GIT anlegen. Eine interessante Übersicht über die verfügbaren Bildschirmschoner bietet zudem die XScreenSaver-Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...