Debian wieder alle 2 Jahre?

Debian
Debian

Debian beschließt neuen Release-Zyklus

Ferdinand Thommes
29.07.2009 Das Debian Release Team hat auf der Debconf 9 in Caceres beschlossen, Debian einen veränderten Release-Zyklus zu geben.

Heute Nacht kam eine Meldung herein, die viele Debianer überraschte. Das Release Team hat beschlossen, dass das Debian-Projekt zukünftig alle 24 Monate ein Release herausbringen soll. Vor nicht allzu langer Zeit wurde dieser Rahmen auf 18 Monate verkürzt, wobei Etch und Lenny jeweils 22 Monate brauchten. Der neue Zyklus soll mit einem Freeze (Einfrieren des Unstable Repository) im Dezember eines jeden ungeraden Jahrs beginnen und soll eine Release im Frühjahr eines jeden geraden Jahres ermöglichen.

Das hätte zur Folge, dass der nächste Freeze bereits im Dezember 2009 und das nächste Debian Release im Frühjahr 2010 stattfinden würde. Das Einfrieren des Unstable Repository für das Release von Debian5 (Lenny) dauerte über 6 Monate und erregte den Unmut vieler Debian-Developer, die Unstable als Entwicklungsplattform brauchen, sowie vieler User, die auf Testing oder Unstable als Arbeitsplattform setzen. Wie die neue Regelung eine Verkürzung der Freeze-Phase bringen soll, ist aus der Ankündigung nicht ersichtlich. Die Debian-Community hat erwartungsgemäß schon heftig über die Ankündigung diskutiert .

Ähnliche Artikel

  • Eeebuntu-Projekt wechselt zu Debian Unstable
    Die Entwickler der bisher auf Ubuntu basierenden Netbook-Distribution Eeebuntu haben beschlossen, zukünftig auf Debian Unstable als Unterbau zu setzen.
  • Debian kippt neuen Freeze-Zyklus wieder
    Am Mittwoch hatte das Debian-Release-Team bekannt gegeben, mit Version 6.0 "Squeeze" auf einen festen zweijährigen Freeze-Zyklus wechseln zu wollen. Am darauffolgenden Tag kippte das Projekt nach erbitterten Diskussionen den frisch beschlossenen Zeitplan schon wieder.
  • siduction 2012.1 RC1 - Desperado
    Die debian-basierte Distribution siduction hat ihre erste Veröffentlichung im Jahr 2012 herausgegeben. Es handelt sich um einen Release-Kandidaten für 2012.1 - Desperado
  • Verlängert Opensuse den Release-Zyklus?
    Opensuses Community-Manager Zonker ruft in seinem Blog zur offenen Diskussion auf: Verhandelt wird der zukünftige Release-Zyklus von Opensuse.
  • Gut unterstützt
    Debian verlängert mit seinem eigenen LTS-Projekt den Supportzeitraum der beliebten Distribution um volle zwei Jahre. Wie bei Ubuntu LTS gibt es damit auch bei Debian 5 Jahre lang Updates.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 0 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...