Home / Nachrichten / Das Softwareverteilungssystem m23 unterstützt auch OpenSuse als Client

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

openSUSE lässt sich mit m23 installieren
openSUSE lässt sich mit m23 installieren
m23 jetzt auch für openSUSE

Das Softwareverteilungssystem m23 unterstützt auch OpenSuse als Client

05.10.2011 Kürzlich wurde die neue m23-Version 11.3 veröffentlicht, in der sich als bedeutendste Änderung der Support für OpenSuse zur Installation über ein Netzwerk findet.

m23, das Softwareverteilungssystem für Linux, hat im September seine neue Version rock 11.3 veröffentlicht. Jetzt kann - zusätzlich zu den bereits unterstützten Distributionen Debian, Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu, LinuxMint und Fedora - mit dem m23-Server auch OpenSuse installiert werden.

Eine weitere Neuerung ist die erweiterte Sprachunterstützung für die Clients, mit der nun die 33 meistgesprochenen Sprachen der Welt bereits vor der Installation eingestellt werden können.

Es wurden noch diverse Verbesserungen, Korrekturen und Bugfixes eingearbeitet und diese einer umfangreichen Testung unterzogen, so dass die aktuelle m23-Version nun noch einfacher zu bedienen ist.

Mit m23 können Clients über ein Netzwerk gebootet, frei partitioniert und formatiert werden. Eine Linuxdistribution kann dann auf den Rechnern installiert werden, dabei können der Desktop und die Sprache des Systems sowie diverse weitere Einstellungen ausgewählt werden. Clients können zu Gruppen zusammengefasst werden, es können Updates, Backups und Wiederherstellungen durchgeführt werden. Beliebige Paketquellen können eingebunden werden oder es kann - bei fehlendem oder nicht gewünschtem Internetzugang - eine lokale Paketquelle erstellt werden. Die Kommunikation zwischen Server und Clients erfolgt verschlüsselt. Sollen viele Rechner auf einmal installiert werden, kann dies mit dem Masseninstallationswerkzeug erfolgen. m23 kann durch eigene Scripte angepasst werden. Es ist auch möglich, mittels der halfSister-Erweiterung die eigene Lieblingsdistribution mit m23 verteilbar zu machen.

Weitere Informationen und Programmdownload (ISO, deb oder VM) unter http://m23.sf.net

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

1442 Hits
Wertung: 69 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zum Autor

Maren Hachmann

Mitglied des m23-Projektes
http://m23.sf.net


Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...