Crux Linux 2.8 veröffentlicht

Crux Linux 2.8 veröffentlicht

Kernel und Bibliotheken modernisiert

Mathias Huber
25.10.2012
Crux, eine Linux-Distribution für erfahrene Anwender, ist in Version 2.8 mit aktualisierter Software erhältlich.

Die neue Release verwendet Kernel 3.5.4 und aktualisiert die Toolchain auf Glibc 2.16.0, GCC 4.7.2 und Binutils 2.22. Für die Grafik sorgt Xorg 7.7 mit Xorg-Server 1.13.0. Daneben steigt die Distribution von den Module-Init-Tools auf Kmod um.

Die Entwickler raten zu einer Neuinstallation, da ein Upgrade wegen zahlreicher inkompatibler Änderungen scheitern dürfte. Unter anderem gibt es Versionssprünge bei Bibliotheken wie Libmpc, OpenSSL, Libtiff und Libpcre.

Crux sieht sich als kompakte Distribution, die einfach aufgebaut ist und der Upstream-Software kaum Tools hinzufügt. Die Softwareinstallation erfolgt über ein quelltextbasiertes Ports-System. Daneben sind die Anwendungen meist nur in Englisch verfügbar.

Weitere Informationen finden sich auf der Crux-Homepage. Dort steht Version 2.8 als ISO-Image für CD und USB-Speicher zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...