Calculate Linux in neuer Version

Calculate Linux in neuer Version

Mit Grub 2

Mathias Huber
01.07.2011
Die Gentoo-basierte Distribution Calculate Linux ist in Version 11.6 mit aktualisierter Software erhältlich.

Die neue Release macht Grub 2 zum Standard-Bootloader, bereits vorhandene Betriebssysteme werden erkannt. Ein Dialog zur Auswahl der Grafiktreiber bietet unter anderem Nouveau und den proprietären ATI-Treiber an, Nvidia-Treiber werden erst nach der Basisinstallation auf Wunsch eingespielt. Standardmäßig kommen freie Grafiktreiber mit KMS-Unterstützung zum Einsatz. Desktopanwender können das Netzwerk wahlweise mit OpenRC oder Network Manager konfigurieren.

Version 11.6 ist in der Desktop-Ausgabe wahlweise mit KDE 4.6.4, Gnome 2.32 oder XFCE 4.8 zu haben, unter den weiteren Anwendungen finden sich Chromium 12.0.742.91 und Libre Office 3.3.3. Der Calculate Directory Server (CDS) verwendet OpenLDAP 2.4.24, Postfix 2.7.4, ProFTPD 1.3.3e und Samba 3.5.8. Als Kernel kommt in allen Ausgaben Version 2.6.38.8 zum Einsatz. Ebenfalls aktualisiert haben die Entwickler Calculate Linux Scratch, mit dem sich maßgeschneiderte Betriebsystem-Images bauen lassen.

Weitere Details finden sich in den Release Notes. Dort sind auch die ISO-Images für i686 zum Herunterladen verlinkt.

Ähnliche Artikel

  • Calculate Linux 11.0

    Die Gentoo-basierte Unternehmensdistribution Calculate Linux ist jetzt auch in einer abgespeckten Version verfügbar, mit der sich Live-Medien bauen lassen.
  • Calculate Linux 13.6 erschienen

    Das Calculate-Projekt hat zu seinem sechsten Jahrestag Version 13.6 seiner Linux-Distribution veröffentlicht.
  • Caclulate Linux 11.3

    Calculate Linux, eine Business-orientierte Distribution auf Gentoo-Basis, ist in Version 11.3 für Desktop und Server erhältlich.
  • Überarbeitete Utilities

    Calculate Linux, eine Gentoo-basierte Distribution für Desktop und Server, ist in Version 12 erhältlich.
  • Calculate Linux 15.17 veröffentlicht
    Die Macher der auf Gentoo basierenden Distribution Calculate Linux haben eine neue Version freigegeben. Die größte sichtbare Änderung bringt die KDE-Variante mit, die ab sofort KDE 5 einsetzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...