Damals wars

Back in Time legt in der neuen Version 1.0 Backup-Profile an

Back in Time legt in der neuen Version 1.0 Backup-Profile an

Mathias Huber
14.09.2010 Back in Time, eine freies Backup- und Restore-Programm für den Linux-Desktop, ist in Version 1.0 mit neuen Features erhältlich.

Das GUI-Programm kann nun mehrere Profile verwalten. Das Snapshot-Verzeichnis ändert sich daher zu "../backintime/machine/user/profile_id/". Tägliche Backups zur gewünschten Stunde sind möglich, dank Ionice lassen sich die Scheduling-Eigenschaften für den Backup-Prozess beeinflussen. Eine Konfigurationsoption für Fortgeschrittene legt fest, wie das Programm mit Links umgeht. Das Changelog listet zudem zahlreiche behobene Bugs auf.

Version 1.0 steht in Varianten für Gnome und KDE (ab 4.1) auf der Back-in-Time-Homepage zum Download im Quelltext bereit. Für Ubuntu gibt es Pakete in Launchpad. Das Programm ist unter GPLv2 lizenziert.

Ähnliche Artikel

  • Geordnete Verhältnisse
    Trotz seiner Relevanz behandeln viele Nutzer das Thema Backup nach wie vor eher stiefmütterlich: zu kompliziert, zu umständlich. Back in Time nimmt der ungeliebten Datensicherung den Schrecken.
  • Software-News
  • Simples Backup für Ubuntu
    Schnell mal ein Backup einrichten? Mit Sbackup und seiner grafischen Oberfläche archivieren Sie wichtige Daten im Handumdrehen.
  • Zeitsprünge
    Jeder Computernutzer sollte darüber nachdenken, seine Daten regelmäßig zu sichern. In Back in Time 0.9.16 finden Sie ein einfaches Werkzeug, um diesen Vorgang zu automatisieren.
  • Backup-Lösung Areca für den Linux-Desktop
    Viele Backup-Programme unter Linux sind für Netze gedacht und setzen daher einen Server voraus. Areca eignet sich jedoch primär für Desktop-Sicherungen ohne umständliche Konfiguration.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...