Konzern-Umbau

Aus für HPs WebOS-Geräte

Aus für HPs WebOS-Geräte

Ulrich Bantle
19.08.2011
Im Frühjahr 2010 hatte Hewlett-Packard für Palm und dessen auf Linux basierendes WebOS noch rund 1,2 Milliarden US-Dollar gezahlt. Nun verkündet der Konzern, keine weiteren Geräte mit WebOS anbieten zu wollen.

Dass der Hersteller schon wenige Wochen nach dem Marktstart von Touchpad-Tablets mit WebOS den Ausstieg aus der Geräteproduktion verkündet, geht mit einem größeren Umbau des Konzerns einher. Auch die Personal Systems Group (PSG), die Notebooks und PCs unter sich vereint, soll ausgegliedert oder verkauft werden. HP befindet sich einer Mitteilung gemäß außerdem in Verhandlungen für eine Übernahme des Cloud-Anbieters Autonomy Corporation.

Dass die Verkäufe der Touchpad-Tablets die Erwartungen nicht erfüllten, war schon an Preissenkungen abzulesen, die HP vor einigen Tagen veranlasst hatte. Der Ausstieg kommt dennoch abrupt. Es steckt mit dem Pre3 etwa ein Smartphone in Entwicklung, das noch nicht auf den Markt gekommen ist.

Bei den ebenfalls verkündeten vorläufigen Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal hat HP einen Umsatz von rund 31,2 Milliarden US-Dollar stehen, verglichen mit 30,7 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal.

Ähnliche Artikel

  • HP baut noch einige Touchpads

    Hewlett Packard will in den nächsten Wochen eine weitere Charge seines - kurz nach Verkaufsstart eingestellten - Touchpad-Tablets mit WebOS auf den Markt bringen.
  • Mobile Systeme im Wandel der Zeit
    Als vor über 20 Jahren die ersten Mobilgeräte das Licht der Welt erblickten, wurden sie meist nur milde belächelt. Heute zählen Sie zu den unentbehrlichen Bestandteilen des täglichen Lebens – und laufen oft mit Linux als Betriebssystem-Kern.
  • Smartphonebetriebssystem von Palm

    Das seit der Übernahme der entsprechenden Palm-Anteile und dem strategischen Wirrwarr bei Hewlett-Packard im Portfolio des IT-Giganten dümpelnde Smartphonebetriebssystem WebOS wird nun Open Source.
  • HP schluckt Palm
    Hewlett-Packard übernimmt den angeschlagenen Handheld-Pionier und Handy-Hersteller Palm.
  • Microsoft will Yahoo

Kommentare
RIP WebOS
Linux Junkie (unangemeldet), Freitag, 19. August 2011 17:58:44
Ein/Ausklappen

Schade um das Betriebssystem WebOS, bleibt zu hoffen das es OpenSource wird die Homebrew-Community könnte es dann weiterentwickeln und für andere Geräte anpassen - wer weiß WebOS für's iPad ;-)


Bewertung: 122 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 7 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...