Apperi: Appstore für Debian- und Ubuntu-Programme eröffnet

Apperi: Appstore für Debian- und Ubuntu-Programme eröffnet

Debian-Shop

Marcel Hilzinger
23.07.2009 Mit einer möglichst einfachen Installation möchte die Seite Apperi.com eine Art Appstore für Debian- und Ubuntu-Systeme anbieten.

Ähnlich wie apturl.net nutzt auch apperi.com das Apt-Url-Protokoll für die Installation. Wer somit eines der 119259 gelisteten Pakete installieren möchte, muss dazu zunächst das Paket apturl installieren.

Apperi.com bietet Pakete für Debian 4.0, 5.0 und die Ubuntu-Versionen 8.04, 8.10 und 9.04 an. Der Gratisdienst befindet sich noch in der Beta-Phase und möchte sich über Werbung finanzieren.

Paket gefällig: Apperi.com bietet One-Click-Install-Pakete für Debian und Ubuntu an.

Ähnliche Artikel

  • Shopping
    Das neue Software-Center in Ubuntu 9.10 lädt zum Stöbern ein und macht die Installation neuer Programme zum Kinderspiel. Noch schneller gelangt man mit einem Tool zum Ziel, dem man Paketverwaltung gar nicht zugetraut hätte: dem Browser Firefox.
  • QApt und GUI Muon sind fertig

    Der Kubuntu-Entwickler Jonathan Thomas hat Version 1.0 seines Paketmanager-Backends QApt und der GUI Muon fertiggestellt.
  • Open Suse Conference: Long Term Support, Evergreen, ein Appstore?

    Die Keynotes des zweiten OSC-Tages standen ganz im Zeichen der Zusammenarbeit zwischen der Company Suse und der Open-Suse-Community. Darüber hinaus gab's konkrete Zahlen zur Nutzung.
  • Snowlinux 2 ist fertig

    Die Debian-basierte Distribution Snowlinux richtet sich an Liebhaber des Gnome-2.x-Desktops und ist jetzt in Version 2 (Codename "Ice") erhältlich.
  • Entwicklervorschau auf Googles Web-Store

    Google hat eine Entwicklerversion des Chrome-Internetladens verfügbar gemacht, um erste Web-App-Experimente zu ermöglichen.

Kommentare
Qualität vor Quantität
Ole (unangemeldet), Donnerstag, 23. Juli 2009 23:07:14
Ein/Ausklappen

Bin zwar kein Linux Crack, aber apturl.net liefert erheblich Ziel gerichtete Ergebnisse, während man bei dem neuen Service schier erschlagen wird und sich aus einer Ellenlangen Seite das passende nochmal selber raussuchen muss. Was soll damit bewiesen werden? Nutzerfreundlichkeit auf jeden Fall nicht.


Bewertung: 204 Punkte bei 50 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...