Home / Nachrichten / Anmerkungen zu den ambitionierten Plänen des Gnome-Projekts von Allan Day

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Anmerkungen zu den ambitionierten Plänen des Gnome-Projekts von Allan Day
Neue Informationen zu Gnome OS

Anmerkungen zu den ambitionierten Plänen des Gnome-Projekts von Allan Day

08.08.2012 Als auf der Guadec die Pläne zu einem Gnome OS bekannt wurden, sorgte das für einige Diskussion. Allan Day bloggt nun über die Details dieses ambitionierten Projekts, das mit der Version Gnome 4.0 im Jahr 2014 Realität werden soll.

Mit dem neuen Interface hatte Gnome 3 bereits einen ersten Schritt in Richtung mobile Geräte gemacht. Auf der Guadec 2012 umrissen die Entwickler Xan Lopez und Juan Jose Sanchez im Rahmen einer Präsentation die Pläne, mit denen sich das Projekt diesem ambitionierten Ziel nähern möchte: Ähnlich wie WebOS, Firefox OS oder Maemo soll Gnome OS zu einer komplette Umgebung für mobile Geräte werden. Als Motivation für diesen Schritt geben die Entwickler vor allem die steigende Zahl mobiler Devices an, bei gleichzeitig sinkender Zahl von Desktop-PCs.

Die Ankündigung, die Desktop-Umgebung in ein komplettes Betriebssystem umzuwandeln hatte für Irritationen und Diskussionen gesorgt. Nun greift Allan Day einige Fragen in einem Blog-Eintrag auf und ergänzt die Präsentation durch ein paar klärende Worte. So handelt es sich laut Day bei Gnome OS nicht um ein System im Sinne einer Distribution, sondern vielmehr um ein in sich geschlossenes Ökosystem, dass das Testen und Entwickeln von Applikationen erleichtern soll. Ein Betriebssystem sei laut Day nicht nur ein Kernel, sondern vielmehr die darüber liegende Schicht bestehend aus der Interaktion mit dem User und den Möglichkeiten, die das gesamte System einem Entwickler für Applikationen bietet. Man könne das eine nicht haben, ohne das andere.

Trotz der zusätzlichen Informationen bleiben die Grundzüge des möglicherweise kommenden Gnome OS schwammig. Geht es nur um Entwicklung? Geht es um mobile Geräte? Oder sucht das Projekt nach einem Ausweg aus der aktuellen Krise, die sich seit dem Versionswechsel durch das Projekt zieht?

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

869 Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...