Evolution für Netbooks

Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Marcel Hilzinger
20.03.2009 Der Evolution-Maintainer Srinivasa Ragavan hat in seinem Blog erste Informationen und Screenshots zum neuen Evolution-Frontend Anjal veröffentlicht.

Anjal bedeutet auf Tamil Mail. So einfach wie der Name soll auch das Programm sein: ein leicht zu bedienendes und übersichtliches Frontend für Evolution. Dazu hat der indische Novell-Entwickler die grundlegenden Funktionen von Evolution in Bibliotheken ausgelagert, Anjal fungiert quasi nur als Frontend.

Für die Darstellung soll das Tool laut Ragavans Blog WebKit benutzen und obwohl das Projekt noch in den Anfängen steckt, soll es schon bald viele Features aufweisen, darunter Tabs, Thread-Support und Multikonto-Unterstützung.

Den erst 20 Tage alten Code finden Neugierige im Git-Repository unter

git://git.gnome.org/anjal

Den Screenshots nach zu Urteilen ist die grafische Oberfläche auf 1024 x 600 Pixel optimiert.

Das Composer-Fenster des neuen Mailprogramms Anjal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...