Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Evolution für Netbooks

Marcel Hilzinger
20.03.2009 Der Evolution-Maintainer Srinivasa Ragavan hat in seinem Blog erste Informationen und Screenshots zum neuen Evolution-Frontend Anjal veröffentlicht.

Anjal bedeutet auf Tamil Mail. So einfach wie der Name soll auch das Programm sein: ein leicht zu bedienendes und übersichtliches Frontend für Evolution. Dazu hat der indische Novell-Entwickler die grundlegenden Funktionen von Evolution in Bibliotheken ausgelagert, Anjal fungiert quasi nur als Frontend.

Für die Darstellung soll das Tool laut Ragavans Blog WebKit benutzen und obwohl das Projekt noch in den Anfängen steckt, soll es schon bald viele Features aufweisen, darunter Tabs, Thread-Support und Multikonto-Unterstützung.

Den erst 20 Tage alten Code finden Neugierige im Git-Repository unter

git://git.gnome.org/anjal

Den Screenshots nach zu Urteilen ist die grafische Oberfläche auf 1024 x 600 Pixel optimiert.

Das Composer-Fenster des neuen Mailprogramms Anjal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 0 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...