Evolution für Netbooks

Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Anjal optimiert Evolution für kleine Auflösungen

Marcel Hilzinger
20.03.2009 Der Evolution-Maintainer Srinivasa Ragavan hat in seinem Blog erste Informationen und Screenshots zum neuen Evolution-Frontend Anjal veröffentlicht.

Anjal bedeutet auf Tamil Mail. So einfach wie der Name soll auch das Programm sein: ein leicht zu bedienendes und übersichtliches Frontend für Evolution. Dazu hat der indische Novell-Entwickler die grundlegenden Funktionen von Evolution in Bibliotheken ausgelagert, Anjal fungiert quasi nur als Frontend.

Für die Darstellung soll das Tool laut Ragavans Blog WebKit benutzen und obwohl das Projekt noch in den Anfängen steckt, soll es schon bald viele Features aufweisen, darunter Tabs, Thread-Support und Multikonto-Unterstützung.

Den erst 20 Tage alten Code finden Neugierige im Git-Repository unter

git://git.gnome.org/anjal

Den Screenshots nach zu Urteilen ist die grafische Oberfläche auf 1024 x 600 Pixel optimiert.

Das Composer-Fenster des neuen Mailprogramms Anjal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...