99-Dollar-ARM-Rechner mit Ubuntu oder Android

99-Dollar-ARM-Rechner mit Ubuntu oder Android

Stromspar-Zwerg

Kristian Kißling
16.07.2013
Mit dem Utilite soll ab August ein wahlweise mit Ubuntu bestückter ARM-Rechner auf den Markt kommen, der die Geldbörse mit gerade einmal 99 US-Dollar plus Versandkosten belastet.

Der Hersteller will den ARM-Rechenzwerg mit den Maßen 13,5 cm x 10,0 cm x 2 cm, der gerade einmal zwischen 3 und 8 Watt braucht, über die israelische Firma Compulab vertreiben. In dem Gerät werkelt ein Freescale i.MX6 SoC ARM Cortex A9 mit einem bis vier Kernen sowie eine performante GPU. Bis 4 GByte DDR3-RAM sollen in dem Gerät stecken, außerdem eine mSATA-SSD mit bis zu 512 GByte Speicherplatz sowie einem SD-Karten-Slot, der auch nochmal bis 128 GByte Speicherplatz für SD-Karten bietet.

Quelle: http://utilite-computer.com

Neben Wifi 802.11n, Bluetooth und Gigabit-Ethernet sind 4 USB-2.0-Ports an Bord, ein Micro-USB-Connector sowie ein Connector für RS232 für Bastler. Ein HDMI- und ein DVI-D-Port unterstützen eine Auflösung bis zu 1920 x 1200 Pixel. Den Rechner wollen die Hersteller dann wahlweise mit Ubuntu oder Android verkaufen, wobei die zum Einsatz kommenden Versionen nicht genannt werden. Mehr Informationen bietet die Webseite des Herstellers.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...