Fazit

Der Samsung CLP-365W weiß als Einsteigergerät in die Klasse der Farblaser durchaus zu überzeugen. Für kleinere und mittlere Druckvolumen liefert das Gerät die nötigen Kapazitäten, wobei insbesondere die Vielfalt an Anschlüssen den flexiblen Einsatz des Druckers erlaubt. Mit dem eingebauten Server liefert Samsung zudem vielfältige Sicherheitsmechanismen, die Sie sonst oft nur in größeren und wesentlich kostspieligeren Modellen finden.

Die Linux-Unterstützung ist dank der grafischen Installationsroutine und dem jederzeit zugänglichen Programm zur Konfiguration vorbildlich gelöst, hakt jedoch noch etwas, wenn sich unterschiedliche Drucker im gleichen Netz befinden. Als einziges Manko des allgemein sehr soliden Gerätes fallen die relativ kleinen Tonerkartuschen ins Auge.

Die Erstausstattung eignet sich mit 700 Seiten für die Schwarzkartusche und 500 Seiten für die Farbkartuschen nicht für größere Druckaufträge, und originale Samsung-Kartuschen zum Nachkauf liefern mit 1500 Seiten bei der Schwarzkartusche und 1000 Seiten bei den Farbkartuschen eine eher durchschnittliche Lebensdauer. Es liegt jedoch nahe, dass mit zunehmender Verbreitung der Serie 360 wiederaufbereitete Kartuschen von Drittherstellern in den Handel kommen, was die Druckkosten signifikant senkt. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2015: Paketverwaltung

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 2 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 7 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...