Im Test

Die Linux-Installation verläuft für eine völlig neue CPU- und Grafik-Generation erfreulich reibungslos: Nach Aufspielen von Ubuntu 10.04 (64 Bit) und der neuesten ATI-Treiber [2] funktionieren die meisten Komponenten, inklusive Grafik: SD-Kartenleser, Webcam, Multimediatasten, Sound und WLAN arbeiten ohne Murren, lediglich der Suspend-to-RAM/Disk-Modus und das Ethernet (Atheros AR8151, PCI-id 1969:1083) funktionieren nicht. Das atl1e-Modul im Kernel unterstützt selbst unter Ubuntu 10.10 diesen Chip noch nicht.

Ein aktuellerer Treiber existiert im Quellcode bei Atheros selbst, muss aber für Kernel neuer als 2.6.34 gepatcht werden [3]. Die Meldung beim Entpacken des Tarballs über trailing garbage können Sie ignorieren, nach Installation des neuen atl1e-Kernelmoduls funktioniert das Ethernet.

Im Test schlägt sich die CPU mit 161 Punkten im LUbench gut. Damit liegt der E-350 36 Prozent vor einem 1,6-GHz-Atom N330 (Acer Revo, ebenfalls im 64-Bit-Modus) und stolze 73 Prozent vor einem Singlecore-Pinetrail-Atom mit 1,67 GHz (32 Bit). Ein Singlecore-AMD-Neo (1,7 GHz) liegt mit 156 Punkten nur leicht dahinter.

Auch die Grafik erweist sich als erstaunlich leistungsfähig: Mit 20 Frames pro Sekunde läuft der Sauerbraten-Shader-Benchmark so schnell wie auf einem Mobile Phenom X4 (1,6 GHz) mit Radeon-HD4250-Chipsatzgrafik (HP Pavilion dv6 3051, [3]), 57 Prozent schneller als auf einem AMD Neo 1,7 GHz mit Radeon-HD4250-Chipsatzgrafik [1] und dreimal so schnell wie auf einem Acer Revo mit Atom N330 und Nvidia Ion (entspricht Geforce 9400). Nexuiz läuft 50 Prozent schneller als auf dem Atom-basierten Revo mit Ion-Grafik. Auch SpecViewperf ist deutlich schneller, löst aber immer noch keine Begeisterungsstürme aus. Im Vergleich zu Intels unter Linux besonders schlecht performender Atom-GMA-Chipsatzgrafik spielt der Radeon des E-350 in jedem Fall in einer völlig anderen Liga.

Wir probieren den Unigine Heaven Benchmark [4] mit OpenGL-4.0-Tesselation, und er läuft mit allen schicken Grafikfeatures inklusive Tesselation (moderate) – jedoch nur als Slideshow mit durchschnittlich 3,4 fps und 86 Punkten. Eine Reduktion der Auflösung von 1366x768 auf 1024x600 bringt 30 Prozent mehr Leistung, ein Deaktivieren der Tesselation noch einmal 61 Prozent, so dass wir schlussendlich auf 179 Punkte (7,1 fps) kommen – noch nicht wirklich flüssig, aber dennoch sehr beeindruckend für einen so stromsparenden Chip.

Beim Stromverbrauch messen wir für ein 15-Zoll-System sehr gute 20 Watt im Leerlauf und 29 Watt unter voller CPU-Last. Interessanterweise verbraucht der E-350 auch unter voller Grafiklast nur 28 Watt – hier hätten wir erwartet, dass die Grafik doch deutlich mehr Strom verbraucht. Zum Vergleich: Ein 12-Zoll-Netbook HP Mini 210 mit Singlecore-Atom N450 und Intel-Grafik zieht im Leerlauf 15 und unter CPU-Vollast lediglich 17 Watt.

Doch dieses Verhältnis spiegelt sich nicht in der Akkulaufzeit wieder, denn hier erreicht das Aspire 5253 einen für 15-Zoll-Notebooks sagenhaften Wert von sage und schreibe 6 Stunden 22 Minuten im Leerlauf (WLAN an, Bildschirm gedimmt), während das HP Mini mit größerem 58-Wh-Akku auch nur eine halbe Stunde länger durchhält. Unter Last auf allen Kernen reduziert sich die Akkulaufzeit des Fusion-Notebooks zwar auf 2 Stunden 38 Minuten, aber auch das stellt für ein 15-Zoll-System einen bisher unerreichten Wert dar. Das Aspire One 721 (12 Zoll, 1,7 GHz AMD Neo) erreichte hier mit 49-Wh-Akku eine in etwa vergleichbare Zeit.

Fazit

Das Acer Aspire 5253 bietet zwar keine üppige Ausstattung und macht optisch wenig her, ist dafür aber konkurrenzlos günstig: Mit 2 GByte RAM und 320-GByte-Festplatte gibt es das Gerät auch schon für 400 Euro. Zu einem Preis, der unter dem mancher Netbooks liegt, bekommt der Käufer ein mit Linux recht kompatibles Gerät, das überzeugt: Es bietet eine mit Netbooks durchaus vergleichbare Akkulaufzeit, aber einen größeren Bildschirm, DVD-Brenner, eine CPU mit mehr Dampf und eine deutlich leistungsfähigere Grafik, die sich auch mal für ein Gelegenheitsspielchen eignet. Leichte Abzüge gibt es nur für den disfunktionalen Schlafmodus, den Mono-Lautsprecher und die fingerabdruckaffine Plastik-Optik.

AMDs neuer Atom-Konkurrent enttäuscht nicht: Er liefert anders als Intels Pendant eine ausgewogene CPU- und Grafik-Leistung. Ihm steht wohl eine rosige Zukunft in den Sparten Einsteiger, Nettop und Netbook bevor – das erste Mini-ITX-Board mit E-350 und passiver Kühlung hat Asus bereits vorgestellt. 

Infos

[1] Kurztest Acer Aspire One 721: Daniel Kottmair, "Flottes Netbook", LU 03/2011, S. 19, http://www.linux-community.de/22872

[2] ATI Catalyst 11.1: http://tinyurl.com/catalyst-11-1-linux

[3] Aktueller Atheros-AR8151-Treiber: http://ubuntuforums.org/showthread.php?p=10414456

[4] Test HP Pavilion dv6 3051sg: Daniel Kottmair, "Günstiges Früchtchen", LU 10/2010, S. 76, http://www.linux-community.de/21985

[5] Unigine Grafikbenchmarks: http://unigine.com

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...