Home / Online-Artikel / Zugriffskontrolle

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Zugriffskontrolle

Die neuen Features von KDE 4.4: Teil 3 – KAuth

Wer hat an der Uhr gedreht?

Die Systemzeit, die sie zum Beispiel über das Kontextmenü der digitalen Uhr in Plasmas Taskleiste einstellen können, ist ein weiteres Feature, das in KDE SC 4.4 auf KAuth umgestellt ist. Anhand dieses Beispiels schauen wir uns das mal genauer an. In den System Einstellungen finden Sie im Reiter auch die KAuth bzw. PolicyKit Berechtigungen. Da zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels die deutschen Übersetzungen noch nicht komplett sind, beschränken wir uns hier auf die Erläuterungen auf Englisch. An den Übersetzungen wird derzeit noch gearbeitet. Es ist zu erwarten, dass diese entweder zum Release von KDE 4.4.0 vorliegen, oder mit einem der monatlichen 4.4.x Updates weiter vervollständigt werden. In den Datum und Zeit Einstellungen bemerken sie, dass der OK-Knopf in den Voreinstellungen anstatt eines grünen Häkchens ein Schlüssel-Symbol anzeigt. Auch in der Titelleite des Einstellungsdialogs wird darauf aufmerksam gemacht, dass zur Änderung der Einstellungen hier ein Passwort erforderlich ist. Diese visuellen Hinweise machen es einfacher, direkt zu sehen, ob man authorisiert ist, oder nicht.

Auf dem Kubuntu-System, das wir als Basis für unsere Tests benutzt haben, können Sie in den Einstellungen unter dem Pfad org.kde | kcontrol | Date and Time genau angeben, welchen Benutzern die Einstellung der Zeit erlaubt ist, wer eventuell nach einem Passwort gefragt wird, und wer hier keine Rechte besitzt. Wollen Sie zum Beispiel die Passwortabfrage beim Ändern der Systemzeit unterdrücken, fügen sie unter Explicit Authorizations Ihren Benutzer hinzu und übernehmen sie die Einstellung. Dieser Vorgang selber ist natürlich nicht jedem erlaubt. KAuth fällt hier auf sich selber zurück: Wer welche Rechte innerhalb von KAuth hat, wird wiederum über KAuth selber kontrolliert.

Nachdem Sie sich nun genügend Rechte verschafft haben um die Systemuhr zu stellen, werden Sie bemerken, dass der Schlüssel auf dem OK-Knopf im Einstellungsdialog für Datum und Zeit dem gewohnten grünen Häkchen gewichen ist. Sie haben ja nun eingestellt, dass sie kein Passwort benötigen um hier die Einstellungen zu ändern, dies wird so direkt im Kontext der Handlung wiedergegeben. In der Titelleiste des Einstellungsdialogs bleibt der Hinweis auf das Passwort weiterhin sichtbar.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 268 Punkte (24 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...