Sicher abschießen, installieren

Eine der ersten Komponenten des KDE Plasma Desktops, die vom neuen KAuth Framework Gebrauch machen, ist die Systemüberwachung. Der KDE System Monitor, den Sie über [Strg+[Esc] öffnen können, bietet Ihnen die Möglichkeit Applikationen zu beenden. Dies kommt dem kill-Kommando unter Linux gleich. Beenden Sie hier, einen Prozess, den Sie unter einem anderen Benutzerkonto gestartet haben, meldet sich KAuth mit einem Passwortdialog, der dann im Hintergrund kill mit den benötigten Rechten ausführt. Ein weiterer Bereich, in dem Ihnen KAuth begegnet ist der Paketmanager. Hier wird die Installation neuer Programme für den Benutzer flexibler gemacht. Wie dies genau umgesetzt ist, wird in den kommenden Ausgaben der verschiedenen Linux Distributionen deutlicher werden.

Wer darf was?

KAuth bietet vollständige Kontrolle über die Rechte für die verschiedenen Benutzer. So kann man über den Konfigurationsdialog in den System Einstellungen einstellen, wer was darf, oder auch ungewünschte Passwortabfragen abstellen. Für jede einzelne Aktion stellt KAuth dabei die Optionen bereit, die Aktion entweder allen Benutzern zu erlauben, nur an einer lokalen Konsole angemeldeten Benutzer die Aktion zu erlauben, oder sie nur Administratoren zuzugestehen. Gleichzeitig kann man sich dafür entscheiden, das Passwort für einige Zeit zu cachen, oder aber wirklich jedesmal nach dem Passwort zu fragen.

Ähnliche Artikel

  • Tokamak III: Plasma-Hackertreffen in der Schweiz
    Letzte Woche trafen sich 15 Plasma-Entwickler aus der ganzen Welt im schweizer Kanton Wallis, um gemütlich in einem Chalet die Zukunft der grafischen Oberfläche von KDE zu diskutieren.
  • Der Desktop
    Während unter KDE 3 des Desktop einfach ein Verzeichnis unter vielen darstellte, gibt es bei KDE 4 mit dem Plasma-Desktop eine besondere Schnittstelle zwischen dem Benutzer und KDE. Dieser Artikel stellt einige Neuerungen des KDE-Desktops in Version 4.4 vor.
  • Erster Release Candidate von KDE 4.4 ist fertig
    Das KDE-Projekt hat den ersten Veröffentlichungskandidaten der KDE Software Compilation 4.4 zum Download freigegeben. Mit Binärpaketen ist erst nächste Woche zu rechnen.
  • Willkommen an Bord
    Neben zahlreichen neuen Features bringt Version 4.4 der KDE Software Compilation auch ein paar neue Programme mit. Dieser Artikel stellt sie vor.
  • Daten mit Bedeutung
    In KDE 4 hält der semantische Desktop Einzug. Über die Nepomukdienste kann der Benutzer nun flott durch seine Dateien suchen. Der semantische Desktop hat jedoch weit mehr zu bieten, als nur die Desktopsuche.
Kommentare

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...