Sicher abschießen, installieren

Eine der ersten Komponenten des KDE Plasma Desktops, die vom neuen KAuth Framework Gebrauch machen, ist die Systemüberwachung. Der KDE System Monitor, den Sie über [Strg+[Esc] öffnen können, bietet Ihnen die Möglichkeit Applikationen zu beenden. Dies kommt dem kill-Kommando unter Linux gleich. Beenden Sie hier, einen Prozess, den Sie unter einem anderen Benutzerkonto gestartet haben, meldet sich KAuth mit einem Passwortdialog, der dann im Hintergrund kill mit den benötigten Rechten ausführt. Ein weiterer Bereich, in dem Ihnen KAuth begegnet ist der Paketmanager. Hier wird die Installation neuer Programme für den Benutzer flexibler gemacht. Wie dies genau umgesetzt ist, wird in den kommenden Ausgaben der verschiedenen Linux Distributionen deutlicher werden.

Wer darf was?

KAuth bietet vollständige Kontrolle über die Rechte für die verschiedenen Benutzer. So kann man über den Konfigurationsdialog in den System Einstellungen einstellen, wer was darf, oder auch ungewünschte Passwortabfragen abstellen. Für jede einzelne Aktion stellt KAuth dabei die Optionen bereit, die Aktion entweder allen Benutzern zu erlauben, nur an einer lokalen Konsole angemeldeten Benutzer die Aktion zu erlauben, oder sie nur Administratoren zuzugestehen. Gleichzeitig kann man sich dafür entscheiden, das Passwort für einige Zeit zu cachen, oder aber wirklich jedesmal nach dem Passwort zu fragen.

Ähnliche Artikel

  • Tokamak III: Plasma-Hackertreffen in der Schweiz
    Letzte Woche trafen sich 15 Plasma-Entwickler aus der ganzen Welt im schweizer Kanton Wallis, um gemütlich in einem Chalet die Zukunft der grafischen Oberfläche von KDE zu diskutieren.
  • Der Desktop
    Während unter KDE 3 des Desktop einfach ein Verzeichnis unter vielen darstellte, gibt es bei KDE 4 mit dem Plasma-Desktop eine besondere Schnittstelle zwischen dem Benutzer und KDE. Dieser Artikel stellt einige Neuerungen des KDE-Desktops in Version 4.4 vor.
  • Erster Release Candidate von KDE 4.4 ist fertig
    Das KDE-Projekt hat den ersten Veröffentlichungskandidaten der KDE Software Compilation 4.4 zum Download freigegeben. Mit Binärpaketen ist erst nächste Woche zu rechnen.
  • Willkommen an Bord
    Neben zahlreichen neuen Features bringt Version 4.4 der KDE Software Compilation auch ein paar neue Programme mit. Dieser Artikel stellt sie vor.
  • Admin-Rechte gezielt vergeben mit PolicyKit
    Wer unter Linux vor verschlossenen Türen steht, greift meist mit su oder sudo zu Root-Rechten. Wesentlich feinfühliger und flexibler lassen sich die Rechte mit PolicyKit erteilen.
Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...